Betrunkene Frau fährt in Königsbrunn gegen eine Ampel

Eine betrunkene Frau ist am Montag mit dem Wagen in Königsbrunn unterwegs gewesen. Beim Abbiegen krachte ihr Wagen in eine Ampel. Doch sie fuhr einfach weiter. Ein Zeuge nahm die Verfolgung auf. (Foto: Christoph Maschke)
Eine 50-jährige Frau ist am Montag in Königsbrunn gegen einen Ampelmast gefahren. Wie die Polizei berichtet, fuhr die Frau gegen 19.50 Uhr mit ihrem Wagen auf der Hunnenstraße in Königsbrunn in südliche Richtung.

Beim Abbiegevorgang nach links in die Wandalenstraße kam das Auto der Frau von der Fahrbahn nach rechts ab und fuhr gegen einen Ampelmast. „Trotz massiver Schäden an der Fahrzeugfront und ungeachtet des verursachten Schadens an der Ampel setzte die Königsbrunnerin ihre Fahrt einfach fort. Dies war von mehreren Zeugen, unter anderem auch von einem Polizeibeamten in Freizeit, beobachtet worden“, berichtet die Polizei. Dieser Beamte folgte dem unfallflüchtigen Auto bis zur Wohnanschrift der Frau und hielt die 50-Jährige dort fest, bis eine Polizeistreife eintraf.

Wie sich herausstellte, war die Autofahrerin deutlich alkoholisiert, denn ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Die Frau wurde daher zur Durchführung einer Blutentnahme zur Polizeiinspektion Bobingen gebracht, ihr Führerschein sichergestellt. Der entstandene Sachschaden an der Ampel liegt bei circa 1000 Euro, am Auto bei 4000 Euro. Die Frau blieb unverletzt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.