Betrunkener greift Rettungskräfte auf der Königsbrunner Gautsch an

Ein Betrunkener hat am Freitag während der Königsbrunner Gautsch Rettungskräfte angegriffen. (Foto: Symbolbild / Jaromír Chalabala-123rf.com)

Ein 21-Jähriger ist am Freitagabend währende der Königsbrunner Gautsch auf freiwillige Rettungsdienstmitarbeiter los gegangen. Dabei drang er auch in das Behandlungszelt ein, in dem sich Patienten befanden.

Der Vorfall ereignete sich gegen 22.40 Uhr.  Der deutlich alkoholisierte 21-Jährige aus dem südlichen Landkreis Augsburg wollte ohne ersichtlichen Grund Kontakt zu einem Patienten herstellen, welcher gerade im eigens aufgebauten Behandlungszelt untersucht wurde.

Eine Aufforderung der Rettungskräfte, diesen Bereich zu verlassen, kam er nicht nach. Stattdessen verschaffte sich der Täter mit Gewalt Zugang zum Patienten. Er stieß mehrmals die Ersthelfer zur Seite.

Die vor Ort agierenden Security wurde hinzugerufen und konnte bis zum Eintreffen der Polizei die Situation deeskalieren. Nach entsprechender Durchführung der notwendigen Sofortmaßnahmen durch die hinzugerufene Polizei wurde der Täter durch die Beamten entsprechend in seine rechtlichen Schranken verwiesen.

Den Täter erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen eines Angriffes auf Rettungskräfte. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.