Königsbrunner BePo-Sportler im Innenministerium geehrt

Das Bild zeigt (von links): Staatssekretär Gerhard Eck, Königsbrunns BePo-Chef Thomas Fichtner, Kerstin Hirscher, Sportlehrer Johannes Daxbacher, Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer Bild: Tanja Weichold, BPSK
Zwei Königsbrunner Polizeisportler waren in das Bayerische Innenministerium des Innern eingeladen und wurden von Staatsekretär Gerhard Eck für ihre sportlichen Erfolge im Jahr 2017 ausgezeichnet.
Polizeiobermeisterin Kerstin Hirscher (51. Ausbildungsseminar) gewann bei der Deutschen Polizeimeisterschaft (DPM) Leichtathletik, die im letzten August in Königsbrunn ausgerichtet wurde, gleich zwei Titel. Auf den Strecken über 800 m und 1.500 m war sie nicht zu schlagen und wurde zweifache Deutsche Polizeimeisterin.
Weiterhin ausgezeichnet wurde von der V. BPA Königsbrunn Polizeimeister Andreas Neureuther von der 54. Einsatzhundertschaft. Er erkämpfte sich einen zweiten Platz bei der DPM im Ju-Jutsu, konnte aber aufgrund einer anderweitigen dienstlichen Verpflichtung nicht an der Veranstaltung in München teilnehmen.
Im Beisein der Polizeiführungsspitzen sowie von Sportprominenz u.a. von aktuellen Olympiamedaillengewinnern aus dem Spitzensportprogramm der Bayerischen Polizei wurde durch Staatsekretär Eck die Notwendigkeit des Dienstsportes für die Polizei bestätigt. „Ich freue mich über körperlich fitte Polizeibeamte und Sie sind durch Ihr sportliches Engagement auch eine hervorragende Werbung für die Bayerische Polizei im In- und Ausland“, so der Innenstaatssekretär in seiner Festansprache.
Text: Johannes Daxbacher, V. BPA Königsbrunn
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.