Mann bedroht Jugendliche im Skatepark Königsbrunn mit Samurai-Schwert

Ein Mann hat Jugendliche am Skatepark Königsbrunn mit einem Samurai-Schwert bedroht. (Foto: Symbolbild: lightfieldstudios-123rf.com)

Ein Spaziergänger hat am Samstagnachmittag im Park hinter der Skateranlage in Königsbrunn ein Samurai-Schwert im Rasen gefunden. Als die Polizeistreife das Fundstück abholen wollte, machten sich mehrere Jugendliche bemerkbar, die sich am Skaterpark aufhielten.

Die Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren erzählten den Beamten, dass gegen Mittag ein Mann im Park gewesen sei, dessen Fahrradkette gesprungen sei. Als die Jugendlichen ihm bei diesem Problem nicht helfen konnten, habe er begonnen, sie zu beschimpfen.

Im weiteren Verlauf habe er sie dann zuerst mit Steinen beworfen, und schließlich ein Samurai-Schwert hervor gezogen und wild damit herumgefuchtelt. Zwei Jugendlich wurden von Steinen getroffen und leicht verletzt. Schließlich entfernte sich der Mann wieder und ließ das Schwert zurück.

Die Streife konnte den Mann aufgrund der Beschreibung der Jugendlichen identifizieren und an seiner Wohnadresse antreffen. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Beleidigung, gefährlicher Körperverletzung sowie eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. "Das Samurai-Schwert mit einer Klingenlänge von 95 Zentimetern wird er nicht mehr zurückbekommen", schreibt die Polizei. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.