Zwei Unfallfluchten in Bobingen und Königsbrunn

(Foto: Jörg Hackemann/123rf.com)

Ein Sportwagen fuhr in Bobingen am Sonntagabend gegen, 21.30 Uhr, auf der Nord-Ost-Spangein nördlicher Richtung. Auf Höhe der Einmündung Hans-Sachs-Straße wollte ein Wagen nach links in die Nord-Ost-Spange einbiegen und übersah den von rechts kommenden Sportwagen, der Vorfahrt hatte. 

Um einen Zusammenstoß zu verhindern bremste der Fahrer des Sportwagens stark ab und kam nach rechts von der Fahrbahn ab wobei er sich überschlug. Die beiden Insassen des Sportwagens blieben laut Angaben der Polizei unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von geschätzt circa 30.000 Euro.

Nachdem sich der einbiegende Fahrer im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelleentfernte sucht die Polizeiinspektion Bobingen Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zu dem einbiegenden, flüchtigen Fahrzeug machen können.

Ein weiterer Fall einer Unfallflucht beschäftigte die Bobinger Polizei noch am gleichen Abend in Königsbrunn. Um 17.30 Uhr kam es im Bereich der Anschlussstelle B 17 / Königsbrunn SÜD - Auffahrt in nördlicher Fahrtrichtung zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein Wegweiser-Schild wurde angefahren und dabei erheblich beschädigt. Der Verursacher entfernte sich mitseinem Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle. Der Schaden beläuft sich in diesem Fall nach einer ersten Schätzung auf etwa 1.500 Euro.

Die Polizei Bobingen bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang bzw. zur Person der Fahrer machen können sich in beiden Fällen unter der Tel.: 08234/9606-0 zu melden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.