Die Königsbrunner Eisarena verwandelt sich in einen Skatepark

Matrix-Chef Ralf Engelstätter präsentiert das "RamPa-Zamba" Plakat und freut sich auf das große Sportspektakel vom 2. bis 12. August in der Hydro-Tech Eisarena. Foto: Helga Mohm


Mit einem großen Sportevent der Extraklasse läutet das Königsbrunner Jugendzentrum Matrix die Sommerferien ein und hat sich für Kinder, Teenager und junge Erwachsene etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Von Donnerstag, 2. August, bis Sonntag, 12. August, verwandeln sie die Königsbrunner Hydro-Tech Eisarena kurzerhand in einen fetten Skatepark, einen attraktiven Pumptrack und eine coole Event-Area und machen mächtig "RamPa Zamba". Skateboarder, BMX- und Scooter-Fahrer kommen auf 1800 Quadratmeter voll auf ihre Kosten - aber auch sonst kann alles, was Rollen hat, auf die Strecke: Longboards, Fahrräder, Inlineskates, Skateboards, Einräder und auch Rollstühle. Und auch weniger sportlich ambitionierte Besucher können jederzeit auf ein Getränk oder einen Snack vorbeischauen, mitfeiern, Freunde treffen und den lässigen Loungebereich zum Chillen nutzen. Eine bunte Mischung mit viel Bewegung und Sport, Spaß, Live-Musik, zahlreichen Workshops und die Möglichkeit, Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen, wartet auf die Besucher.

Aber auch die bereits vorhandenen Außenanlagen, die Königsbrunn zu bieten hat, werden mit einbezogen. Auf dem Außengelände vor dem Jugendzentrum wird derzeit in enger Kooperation mit den ortsansässigen BMX-Profis vom MAC Königsbrunn ein Dirtpark aufgeschüttet und "in Form" gebracht. Auch der Skateboard- und BMX-Verein Augsburg Razed bringt sich intensiv bei diesem Großevent mit ein und steht ebenfalls für Fragen und fachliche Anleitungen den aktiven Teilnehmern zur Seite. Helme, Boards, Scooter und Räder können kostenlos vor Ort ausgeliehen werden. 20 bis 30 Haupt- und Ehrenamtliche sind während der zehn Tage täglich als Ansprechpartner vor Ort und kümmern sich um die Sicherheit.

Der RamPa-Zamba Skatepark hat täglich von 14 bis 22 Uhr geöffnet, außer an Veranstaltungen, da geht es natürlich länger. Die Benutzung in der Hydro-Tech Eisarena kostet drei Euro Eintritt pro Tag, Besucher haben aber freien Eintritt. Das Zehn-Tages-Ticket ist für 20 Euro zu haben, das VIP-Ticket zu 40 Euro bietet zehn Tage freien Eintritt in den Skatepark sowie freien Eintritt zu allen Veranstaltungen und Zutritt zum VIP-Bereich. Aktive Teilnehmer unter 18 Jahren brauchen eine Einverständniserklärung mit Unterschrift der Eltern, die in Kürze auf der Matrix Internetseite unter www.diematrix.de/wordpress/rampa-zamba/ zum Download bereit steht. Um allen Altersgruppen gerecht zu werden und das sportliche Level noch mal nach oben zu schrauben, darf der RamPa-Zamba Skatepark ab 19 Uhr aus Sicherheitsgründen ausschließlich von Jugendlichen ab 15 Jahren benutzt werden.

Auf dem Programm stehen neben Skate- und Longboard-Workshops für Anfänger sowie Fortgeschrittene ein Live-Konzert mit den "Bomb Pops" aus San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien, die mit fetzigem Skatepunk die Eishalle zum Kochen bringen, eine Skate-Night mit den Rolling Thunder aus Augsburg und eine große fetzige Party mit dem angesagten Diskjockey "NT", bekannt unter anderem aus der Kantine Augsburg sowie der Rockfabrik.

Zusätzlich gibt es jeden Tag unterschiedliche Aktionen und Events. Das Wochenende 11. und 12. August steht ganz im Zeichen des Wettbewerbs. Hier gibt es coole Skate-, BMX- und Scooter-Wettbewerbe mit "Best Trick Contest". Die Jury aus Aktiven sowie teilweise ehemaligen Profis küren die Bestplatzierten. Tolle Preise sowie diverse Pokale warten auf die Gewinner.

Maximilian Semmlinger, Leiter des Kommunalunternehmens der Eishalle Königsbrunn (BVE), gab mit dem Wunsch nach mehr Veranstaltungen in der Eishalle - gerade in den Sommermonaten - die Initialzündung für das Pilotprojekt. Nach dem Königsfestival folgt mit RamPa-Zamba in enger Zeitfolge gleich das zweite Großevent in der Königsbrunner Eishalle, lediglich mit einer etwas anderen Zielgruppe. Mit der Kreissparkasse Augsburg und dem Begegnungsland Lech-Wertach hat das RamPa-Zamba-Organisationsteam zwar bereits etwas finanzielle Unterstützung, freut sich aber über viele weitere Sponsoren. Auch Werbeflächen in der Eisarena stehen noch zur Verfügung. Sachpreise werden von Chilli Scooter und Iriedaily aus Berlin zur Verfügung gestellt. Die Verantwortlichen vom Kreisjugendring Augsburg-Land sind begeistert von der Aktion und unterstützen das Projekt.

Mit der Trendsportart Skateboard und BMX ist das RamPa-Zamba Team nah am Puls der Zeit, bietet Heranwachsenden die Möglichkeit, sich intensiv mit den Sportarten auseinanderzusetzen und setzt damit auch einen Akzent auf die neu aufgenommene olympische Disziplin "Skateboard" 2020 in Japan.

Jugendliche, die bereits jetzt im Vorfeld bei der Planung des Events, der Organisation, der Gestaltung von Deko, aber auch bei der Ausführung des Spektakels beispielsweise als Bar-Mann oder Bar-Frau beim Konzert mithelfen und unterstützen möchten, sind willkommen und können sich im Jugendzentrum oder unter Telefon 0177/380 -23 31 melden.


von LeserReporter

Helga Mohm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.