"Freunde fürs Leben – Jonatan und David" ökumenischer Kinderbibeltag am Samstag, 16. März

"Freunde fürs Leben – Jonatan und David" ökumenischer Kinderbibeltag am Samstag, 16. März
  Letztjährig aus der Not raus geboren, jedoch mit großem Erfolg bestanden – der eintägige ökumenische Kinderbibeltag am Samstag in der Grundschule West.
An dem eintägigen Format halten die Organisatoren nicht nur aus Erfolgsgründen fest, sondern auch weil die Räume rund um die Kirche Maria unterm Kreuz noch immer vom Kindergarten St. Michael benötigt werden und daher dem Team rund um den Kinderbibeltag nicht zur Verfügung stehen. Die Sanierungen im Kindergarten sind noch nicht abgeschlossen. Zum Kinderbibeltag wird es lediglich kleine organisatorische Nachjustierungen geben.
Die Verantwortlichen, Pfarrerin Elisabeth Knopf und Pastoralreferent Albin Furch sowie deren schlagkräftiges und kreatives rund 30-köpfiges Team vor und hinter den Kulissen bereiten bereits seit vielen Wochen den ökumenischen Kinderbibeltag "Freunde fürs Leben – Jonatan und David" vor.
Los geht es am Samstag, 16. März um 9 Uhr in der Grundschule West mit einem kleinen Frühstück. Eltern sind gleich zu Beginn herzlich zum gemeinsamen Einstieg in die aufregende Geschichte eingeladen. Vor dem kurzen Theaterstück ist noch Zeit, sich im Elterncafé zu stärken.
Mit der biblischen Geschichte von Jonatan und David tauchen die Kinder der 1. bis 6. Klasse über ein spannendes Theaterstück in die alttestamentliche Freundschaftsgeschichte der beiden ungleichen Jungen ab und erleben Aufregendes und gleichsam Wunderbares. Was undenkbar scheint passiert bei diesen beiden biblischen Figuren: Ein Königssohn freundet sich mit einem Hirtenjungen an. Steht dieser tiefen ehrlichen Freundschaft die erbarmungslose Bedrohung von David durch den Vater von Jonatan, König Saul im Wege oder lässt sie die Zwangslage enger zusammenstehen? Gemeinsam gehen sie durch dick und dünn. Kinder, die letztes oder vorletztes Jahr schon dabei waren kennen ihn schon, den neugierigen Raben Rita. Gemeinsam mit der Rahmenfigur Rita Rabe erleben die Mädchen und Buben in einem fesselnden Theaterstück verschiedenste Aspekte von Freundschaft. Es geht nicht nur um soziale Grenzen, sondern auch darum, dass Freunde miteinander teilen, auch ihre Sorgen, dass sie sich Mut zusprechen, sich vertrauen und auch zu ihren Versprechen stehen.
In kleinen altersgerechten Gruppen werden die Kinder über das Erlebte reden basteln, singen und spielen und so das Thema Freundschaft, Vertrauen, Mut, aber auch Angst, Aggression oder Eifersucht erarbeiten. Nach einem Mittagessen steht Spannung, Spaß, Rätseln und Spielen in verschiedenen Workshops auf dem Programm, bevor der Tag mit einem gemeinsamen Gottesdienst um 15.30 Uhr in der benachbarten Kirche Maria unterm Kreuz ausklingen wird. Hier freuen sich alle Mitarbeiter, aber vor allem auch die Kinder, wenn ihre Eltern, Geschwister, Omas, Opas, aber auch alle Interessierten diesen aufregenden Tag mit ihnen abschließen. Ende der Veranstaltung ist um 16 Uhr. Unkostenbeitrag der Tagesveranstaltung für Frühstück, Mittagssnack, Getränke und Bastelmaterial beträgt sieben Euro. Eine Teilnahme ist ausschließlich mit vorheriger Anmeldung über die Religionslehrer oder den Pfarrämtern möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2019. Wenn Mädchen oder Buben Interesse haben, kann bei den evangelischen oder katholischen Pfarrämtern Königsbrunn noch nach eventuell freien Plätze gefragt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.