Graffiti im Kabinentrakt der Königsbrunner Eishalle entsteht

Im Eingangsbereich des Kabinentrakts der Hydro-Tech Eisarena entsteht ein professionelles Graffiti
Erschrocken, mit offenem Mund und erst mal mit aufkeimender Wut habe ich die „Schmierereien“ an einer Wand im Zugangsbereich zu den Eishockeykabinen der beiden ortsansässigen Eishockeyvereine EV Königsbrunn und EHC in der Königsbrunner Eishalle wahrgenommen. Aber irgendwie – nachdem ich die schrägen Striche genauer inspizierte – konnte ich ein System erkennen: Berge, Bergspitzen?

Maximilian Semmlinger, Leiter des Kommunalunternehmen der Eishalle Königsbrunn (BVE) hatte die Idee, dem zwar tollen aber doch sehr sterilen Kabinenneubau farblich etwas Leben einzuhauchen. Mit dem entstehenden professionellen Graffiti möchte Semmlinger eine Identifikation zu diesem leidenschaftlichen Mannschaftssport schaffen und somit auch für die ortsansässigen Sportlerinnen und Sportler sowie den zahlreichen Gästen anderer Eishockeymannschaften den Eingangsbereich freundlicher gestalten.

Ich verfolge die Entstehung weiter, seid gespannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.