Gymnasium Königsbrunn gewinnt beim Schulradeln 2019 auch in Bayern

Am Montag, den 4. November, war eine kleine Delegation des Gymnasiums Königsbrunn zur Abschlussveranstaltung „Schulradeln 2019“ ins Verkehrszentrum des Deutschen Museums in München eingeladen. Als Vertreter der Schülerinnen und Schüler, ihrer Familien und der beteiligten Lehrkräfte reisten Leonie Abt (dritte Schülersprecherin) und Tobias Fackler (zweiter Schülersprecher) sowie die Schulleiterin Oberstudiendirektorin Eva Focht-Schmidt und Oberstudienrätin Alexandra Lickfett, die Organisatorin der Aktion an der Schule, an.

Neben einigen Grußworten, einem kleinen Mittagsimbiss und einem Impulsvortrag zum Thema „Kulturgeschichte des Fahrrads“ war der Höhepunkt der Veranstaltung die Prämierung der Siegerschulen.

Das Gymnasium Königsbrunn belegte in der Kategorie „Schule mit den meisten Teilnehmenden“ den 3. Rang und in der Kategorie „Schule mit den meisten Fahrradkilometern absolut“ den ersten Platz. Dafür erhielt die Schule je einen Gutschein für eine Radreparaturbox und einen Radsicherheitscheck. Zum Abschluss durften alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einer Führung durch einen Teil des Verkehrsmuseums teilnehmen.

Im kommenden Schuljahr plant die Schule eine erneute Bewerbung. Dann sollen auch Überlegungen angestellt werden, wie noch mehr Mitglieder der Schulgemeinschaft an dieser Aktion beteiligt werden können.

Foto, von links nach rechts:
Matthias Dießl (Vorsitzender „Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommune in Bayern e.V.“. AGFK Bayern)
André Muno (Gesamtleitung STADTRADELN)
Schulleiterin OStDin Eva Focht-Schmidt
Leonie Abt (Schülersprecherin)
Tobias Fackler (Schülersprecher)
Ministerialdirektor Helmut Schütz (Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.