In der Kirche wird getanzt

Bei der Reihe "Kunst und gesund" kooperiert Kulturbüro-Chefin Ursula Off-Melcher mit Forschungsreferent Matthias Binapfl von der Uni Augsburg und Tanzlehrerin Miriam Roider (von links). Foto: Stöbich
Königsbrunn : Königsbrunn | Neue Veranstaltungen in der Reihe "Kunst & Gesund"

Peter Stöbich
Königsbrunn. Hula-Hoop und Yoga, Lesungen und Vorträge gab es schon beim Königsbrunner Festival "Kunst & Gesund", das Ursula Off-Melcher initiiert hat. Die Leiterin des Kulturbüros ist auch Mitglied im Vorstand des bayerischen Städte-Netzwerkes und hat zusammen mit verschiedenen Anbietern zahlreiche interessante Veranstaltungen auf die Beine gestellt; auch in den kommenden Wochen steht wieder etwas für jeden Geschmack im Programmheft, vom dekorativen Früchteschnitzen bis zur Kräuterwanderung.
Zum Beispiel gibt es am Montag, 28. Mai, Sitztanz im Garten der Arbeiterwohlfahrt in der Füssener Straße 121; von 15 bis 16 Uhr kann man kostenlos mitmachen. Am selben Ort lädt Hildegard Häfele am Samstag, 9. Juni, ab 19 Uhr zu Märchen-Erzählungen ein. Sportlich geht es am 9. und 16. Juni im Königsbrunner Jugendzentrum Matrix zu: Jeweils von 9.30 bis 11 Uhr steht ein Ganzkörper-Training mit Melanie Schmurr auf dem Programm.
Früchteschnitzen zur Tischdekoration kann man am Freitag, 15. Juni ab 18.30 Uhr im Generationenpark an der Bonhoeffer-Straße 38. Interessierte Teilnehmer werden um Anmeldung bis 8. Juni im Kulturbüro gebeten. Weiter geht es dann am Sonntag, 17. Juni, mit einem meditativen Gottesdienst mit Tanz zum Thema Heilung; er findet mit Dekanin Doris Sperber-Hartmann um 9 Uhr in der Sankt Johannes-Kirche statt.
Schließlich gibt es im Rahmen des Festivals noch eine Wildkräuter-Wanderung, bei der Johanna Wegmann Interessantes über Heilpflanzen erzählen wird; Treffpunkt ist um 18 Uhr am Waldspielplatz an der Lechstraße. Auch hierfür ist Voranmeldung bis 14. Juni beim Königsbrunner Kulturbüro erforderlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.