Lesestoff zum halben Preis

Auf das Jubiläum der Stadtbücherei freuen sich ihre Leiterin Kathrin Jörg, Bürgermeister Franz Feigl und Kulturamts-Chefin Ursula Off-Melcher (von links). Foto: Stöbich
Königsbrunn : Königsbrunn | Jubiläums-Aktion der Stadtbücherei zum 50-jährigen Bestehen

Peter Stöbich
Königsbrunn. Zum 50-jährigen Bestehen der Stadtbücherei macht die Leiterin Kathrin Jörg allen Königsbrunnern ein verlockendes Jubiläumsangebot: Wer sich in der Zeit vom 16. bis 20. Juli neu anmeldet, muß nur die Hälfte der üblichen Jahresgebühr bezahlen; diese beträgt normalerweise für Kinder fünf beziehungsweise zehn Euro, für Erwachsene 20 Euro. Eine Familienkarte kostet 30 Euro, während der Jubiläumswoche also nur 15. Das Ausleihen aller Medien ist kostenlos.
Daß die Ausleihzahlen die 100.000er-Grenze überschritten haben, freut auch Bürgermeister Franz Feigl: "Das ist sehr bemerkenswert in einer Zeit, in der digitale Medien eine starke Konkurrenz bilden!" Auch das Lesecafé in der Bücherei werde sehr gut angenommen, sagt Feigl, der seinen Kindern abends regelmäßig vorliest.
Die Räume an der Schwabenstraße sind der richtige Ort für lesehungrige und wissensdurstige Königsbrunner. Auf 500 Quadratmetern gibt es CDs, DVDs, Spiele, Sprachkurse, Tageszeitungen, Zeitschriften und Bücher für Kinder und Erwachsene. Ergänzt wird der Bestand durch das virtuelle Angebot der Onleihe-Schwaben. Mit ihrem Team aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern bietet Jörg das ganze Jahr über Freizeitspaß für alle Altersstufen und Interessengruppen.
Am Montag, 16. Juli, wird Thomas Feibel für Königsbrunner Schulklassen aus seinen Büchern lesen und mit den Kindern über Cyber-Mobbing und Smartphone-Sucht diskutieren. Tags darauf gibt es gleich zwei interessante Veranstaltungen: Kinder ab sechs Jahren sind um 19 Uhr bei freiem Eintritt zu einer musikalischen Lesung mit dem Titel "Ritter Rost geht in die Schule" eingeladen. Von 14 bis 18 Uhr findet in der Bücherei am 17. Juli ein großes Kinderfest mit Basteln, Schminken und vielen Überraschungen statt.
Am Mittwoch, 18. Juli, wird der Düsseldorfer Krimi-Autor Horst Eckert um 19.30 Uhr aus seinem Roman "Der Preis des Todes" lesen. Eva Ris und Rudolf Beck präentieren am Donnerstag, 19. Juli, um 10 Uhr ein literarisches Duett mit ihren Lieblingsbüchern. Die Stadtbücherei war Anfang 1968
im Untergeschoss des Rathauses eröffnet worden; in den folgenden Jahrzehnten gewann sie in ihren neuen Räumen an der Schwabenstraße mehr und mehr als Aufenthalts- und Veranstaltungsraum am Bedeutung.
Die Auswahl in den riesigen Regalreihen ist so umfangreich, dass der Platz fast zu eng würde, wenn das Team nicht immer wieder alte Bestände für einen Flohmarkt aussortieren würde. "Dafür werden regelmäßig aktuelle Bestseller ergänzt", berichtet Kathrin Jörg. Schüler aller Klassen finden an der Schwabenstraße Sachbücher und Schülerhilfen für Referate und Hausaufgaben. Zum Recherchieren stehen drei Internet-PCs zur Verfügung.
Der Königsbrunner Literaturkreis ist eine regelmäßige Veranstaltung für alle Bücherwürmer und Leseratten. Einmal im Monat haben sie Gelegenheit, in unterhaltsamer Runde Leute zu treffen, die an Literatur interessiert sind und sich gern darüber austauschen. Marion Kehlenbach, die den Literaturkreis ins Leben gerufen hat, moderiert die Abende in lockerer Atmosphäre. "Viele unserer Bücher eignen sich auch zum Vorlesen für die junge Generation", sagt die Leiterin, beispielsweise „Millis erster Schultag“ oder die Reihe „Ich für dich, du für mich“, bei der Eltern und Kinder gemeinsam abwechselnd lesen.
Dank moderner Technik muss man heute das Wohnzimmer nicht mehr verlassen, sondern kann sich Medien bequem vom heimischen PC aus über www.onleihe-schwaben.de herunterladen. Hier kann man 24 Stunden am Tag eine große Bandbreite digitaler Medien ausleihen. Für die Nutzung der Onleihe Schwaben gibt es nur zwei Voraussetzungen: Man braucht eine gültige Benutzerkarte der Bibliothek und einen Internetanschluss.
"Dieses Angebot steht rund um die Uhr zur Verfügung", sagt Jörg, "Man kann jederzeit von jedem beliebigen Internetterminal auf die digitalen Medien zugreifen." Wie bei den Büchern, Filmen und CDs in der Bibliothek ist die Nutzung der Medien aus der Onleihe zeitlich befristet. Sobald die Leihfrist abgelaufen ist, erlischt die Nutzbarkeit der Datei und sie kann nicht mehr geöffnet werden.
Die Öffnungszeiten der Königsbrunner Bücherei sind Montag 14 bis 18 Uhr, Dienstag 10 bis 12 und 14 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 19 Uhr, Freitag 14 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.