Schüler aus Königsbrunn und Wertingen schreiben und vermarkten ihr eigenes Buch

einige Autoren "Die 11. Legion" präsentieren stolz ihr eigens Buch "Maledictio"
 
Roman Seidel WWK Versicherung (links) und daneben Verleger Wolfgang Schröck-Schmidt präsentieren das Schülerwerk "Maledictio". Im Hintergrund der aufwendigen Plot
Ein Stück Literatur schüttelt man nicht so einfach aus dem Ärmel. Das durften 20 Schüler der 11. Jahrgangsstufe der Gymnasien Königsbrunn und Wertingen im Rahmen ihres Praxis-Seminars in den Fächern Latein und Deutsch erfahren.
Nach monatelangem Planen, Schreiben und Gestalten an ihrem eigenen Buch halten die jungen Autoren, die sich selber den Namen „Die 11. Legion“ gegeben haben, nun stolz ihren selbst verfassten Roman in der Hand. „Es ist in Worte kaum auszudrücken“ so der 18jährige Philipp Rebele bei der Buchpräsentation im Jugendzentrum Matrix in Königsbrunn. „Das Buch endlich in der Hand zu halten ist ein so gutes Gefühl.“ Mit dem Blick auf das Werk sagt er stolz „Hier habe ich was richtig Tolles zum Vorzeigen!“.
Ihr druckfrisches Taschenbuch „Maledictio“ überreicht ihnen Verleger Wolfgang Schröck-Schmidt persönlich. Der erfahrene Herausgeber schwärmt von dem spannenden Roman aus der Reihe „Buch macht Schule – Schule macht Buch“ und sagt, „es ist eines der Besten“.
Begleitet wurden die Gymnasiasten bei ihrem Buchprojekt von den beiden Lehrerinnen Andrea Elbl und Petra Wohlrab aus Königsbrunn und Wertingen.

Das Werk „Maledictio – Verliebt, verflucht … verloren?“ erzählt die Geschichte eines römischen Soldaten, der durch einen Fluch in die Jetztzeit katapultiert wird und dort auf Marc und seine Freunde stößt. Daher der Titel des Buches – Maledictio ist das lateinische Wort für Fluch. Marc ist fasziniert von Caius und versucht ihm das moderne Leben in der ehemaligen Römerregion Augsburg schmackhaft zu machen. Kuriose Verstrickungen, zahlreiche Probleme und unvorhergesehene Gefühle ziehen sich spannenden durch den Roman und sind gekonnt mit der römischen Geschichte der Region und der Gegenwart verbunden und beleuchtet dabei die Werte und Gefühlswelten junger Erwachsener beider Epochen.

Mit amüsanten Details beansprucht das publizierte Buch beim Leser immer wieder verschiedene Gesichtsmuskeln. Was Marc und seine Freunde da stets für Dinger bei sich tragen und darauf tippen und wischen als würden sie versuchen diese Teile mit den Fingern zum Glänzen zu bringen. Oder wie der verwunderte Römer in der Arena, die mit WWK beschriftet ist, miterlebt, dass die tosende rot-grün-weiße Menschenmenge dem Feldherr Ceasar Augustus anfeuert, denn alle halten Fahnen, die mit FCA beschriftet sind hoch.
Großartige und professionelle Unterstützung durften die Schüler von der Autorin Carola Kupfer und dem Verleger Wolfgang Schröck-Schmidt erfahren, die im Verlauf so „manche Kuh vom Eis“ geholt haben.
Aber ohne finanzielle Unterstützung ist so ein Projekt nicht zu stemmen. Dies erhielt das Autorenkollektiv durch ein großzügiges Sponsoring von der WWK Versicherung mit Roman Seidel, dem Katholischen Frauenbund aus Kissing, einer Privatperson aus dem Raum Wertingen, Roma Dämmsysteme, der Buchhandlung Gerblinger, den Freunden des Gymnasiums Königsbrunn und dem Schulverein Wertingen.

Ein kreativer und arbeitsintensiver Workshop brachte die Handlung in 10 Kapitel hervor. Dieser Prozess startete eher verhalten, aber dann sprudelten die Ideen nur so, berichten die jungen Autoren. Den methodisch durchdachten Handlungsablauf stellten sie mit einem ausgeklügelten System zusammen. So wuchs die Buch-Story in nur einem Tag. In Kleingruppen machten sich die Jugendlichen ans Werk. Überaus akribisch haben sich die Autoren mit der römischen Zeit auseinandergesetzt. Mit einer Führung im archäologischen Museum sowie fundiertem Hintergrundwissen brachte der Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte die Jugendlichen geschichtlich auf den Weg, und konnten so alle historischen Stolpersteine aus dem Weg räumen.
Mit Kreativität und mühsamen Recherchearbeiten packten sie ihre Worte mit Gefühl und Wortwitz in eine spannende Handlung.

Ein langer Entstehungsprozess mit Höhen und Tiefen, unzähligen wichtigen Erfahrungen in Methoden- und Fachkompetenzen sowie Sozial- und Selbstkompetenzen, aber letztendlich mit einem ganz besonderen Gefühl für die Schüler.

Schluss ist aber für die angehenden Abiturienten noch nicht. Denn, … nun muss das Werk unters Volk gebracht werden. Im lokalen Buchhandel ist der spannende Roman „Maledictio – Verliebt, verflucht … verloren“ (ISBN 978-3-945131-18-3) ab sofort zum Preis von 11,95 Euro erhältlich. Es folgen Lesungen und die Vermarktung auf Amazon wird in einem weiteren Schritt vonstattengehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.