Staatsstraße 2380 im Bereich der Anschlussstelle Königsbrunn Süd ab Dienstagabend wieder befahrbar

Auf der rund 1,5 Kilometer langen Strecke wurden rund 14.000 Quadratmeter Asphaltdecke gefräst und etwa 4500 Tonnen Asphalt in mehreren Schichten neu eingebaut. Symbolbild: Archiv

Wie das Staatliche Bauamt nun mitteilt, wird am Dienstagabend die neu gebaute Fahrbahn der Staatsstraße 2380 zwischen dem westlichen Kreisverkehr an der Anschlussstelle Königsbrunn Süd und der Kreisstraße A 30 (Landsberger Straße) wieder für den Verkehr freigegeben.

Auf der rund 1,5 Kilometer langen Strecke wurden in drei Wochen Bauzeit rund 14.000 Quadratmeter Asphaltdecke gefräst und circa 4.500 Tonnen Asphalt in mehreren Schichten neu eingebaut.Die Kosten von rund 750.000 Euro trägt der Freistaat Bayern.
(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.