1. Damenmannschaft und 1. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn erfolgreich

Im Bild die Bezirkspokalsiegerinnen Schwabens vom TSV Königsbrunn. V.l.: Ivana Taseva, Melanie Wantscher, Brigitte Wantscher.
Die 1. Damenmannschaft der Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn gewann am Sonntag, den 25. Februar, die Finalrunde des Bezirkspokals Schwaben. Eingeladen waren zum Halbfinale und Finale dieses Wettbewerbs vier Bezirksligateams, die sich zuvor durch mehrere bereits im Laufe der Saison gespielte KO-Runden gekämpft hatten. Die königsbrunner Spielerinnen Brigitte Wantscher, Melanie Wantscher und Ivana Taseva setzten sich schließlich in ihren beiden Spielen klar mit 4:0 durch. Im Halbfinale schlugen sie den VSC 1862 Donauwörth und Finale bezwangen sie den TSV 1862 Dillingen. Dem königsbrunner Team gelang es damit, den Titel als Pokalsiegerinnen das zweite Jahr in Folge zu verteidigen. Außerdem qualifizierte sich die Mannschaft des TSV Königsbrunn mit ihrem Erfolg für die Bayerischen Pokalmeisterschaften, bei denen sie sich später im Jahr mit den Pokalsiegern der anderen Bezirke Bayerns messen darf.

Schon am Samstag hatte die 1. Herrenmannschaft des TSV Königsbrunn ihren zweiten Sieg in der Rückrunde eingefahren. Zu Gast beim TSV Hohenpeißenberg kamen die Brunnenstädter, die in Bestbesetzung mit Spitzenspielerin Krisztina Toth antraten, dank eines starken Auftritts zu einem klaren 9:1-Erfolg. Nach ihrem zweiten Sieg im zweiten Rückrundenspiel liegen die Königsbrunner in der Tabelle derzeit komfortabel auf Rang 3 und haben eine ideale Ausgangposition um sogar noch im Kampf um Platz 2, den Relegationsplatz, mitzumischen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.