32. Königsbrunner Stadtmeisterschaften im Tischtennis

Leistungsklasse 2: 1. Platz: Kilian Dinkel, Nils Hoffmann (FT München-Blumenau 1966), Mitte; 2. Platz: Philip Leger, Yannis Kactmarek (TTF Neu-hausen), links; 3. Platz: Claudius Weidenbach, Ingo Veigel (TTF Neuhausen), rechts; 3. Platz: Reiner Hagemann, Max Richter (TLV Simonswald), nicht auf dem Foto
Am 22. Juni richtete die Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn ihr traditionelles großes Sommerturnier, die Königsbrunner Stadtmeisterschaften, aus. Die mittlerweile schon 32. Auflage des Wettkampfs wurde dabei zum zweiten Mal als „Edeka-Toth-Cup“ gespielt. Der gleichnamige königsbrunner Lebensmittelmarkt war Sponsor des Turniers.
Nach Begrüßung durch den Abteilungsleiter Petro Bannout und Grußworten vom Schirmherrn der Veranstaltung, dem 1. Bürgermeister der Stadt Königsbrunn Franz Feigl, gingen gut 70 Sportlerinnen und Sportler an die Tische, um sich in zwei Leistungsklassen zu messen. Gespielt wurde im Modus des King´s-Cup, der eigenen Turnierserie des TSV Königsbrunn. Das heißt die Teilnehmer traten in Zweierteams an und pro Begegnung wurden dann zwei Einzel und ein Doppel gespielt.

Nach einem langen Turniertag mit vielen spannenden und umkämpften Matches durften sich schließlich folgende Teams über die Podestplätze freuen:

Leistungsklasse 2:
1. Platz: Kilian Dinkel, Nils Hoffmann (FT München-Blumenau 1966)
2. Platz: Philip Leger, Yannis Kactmarek (TTF Neu-hausen)
3. Platz: Claudius Weidenbach, Ingo Veigel (TTF Neuhausen)
3. Platz: Reiner Hagemann, Max Richter (TLV Simonswald)

Leistungsklasse 3
1. Platz: Michael Süssmeier, Alois Fischer (SV Igling)
2. Platz: Christian Orr, Günther Nahr (SV Igling)
3. Platz: Mathias Weklak, Thomas von Langen (FC Haunstetten)
3. Platz: Yannik Fischer, Thomas Neumahr (Post SV Augsburg/SV Untermeitingen)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.