Das Ticket zur EM nach Israel ist gebucht

Die drei Mädchen freuen sich über jede Unterstützung! (Foto: Felix Kuntoro)

Crowdfunding -- Sportakrobatik

Das Sportakrobatik-Trio mit der Königsbrunnerin Laura Kirschner und ihren Teamkameradinnen Lucia Gaag und Emelie Brauchle (TSV Friedberg) fährt zur Sportakrobatik Europameisterschaft 2019 nach Israel.

Sie haben es geschafft, die Nominierung zur Europameisterschaft in Holon (Israel) ist raus und die Sportakrobatinnen Lucia Gaag (15), Emelie Brauchle (16) und Laura Kirschner (11) stehen zum ersten Mal im Deutschen Nationalteam. Vom 24 . – 27. Oktober stellen sie sich in der Damen Age Group 11 – 16 Jahre nun der internationalen Konkurrenz.
Seit fünf Jahren turnen sie schon im Trio in der Sparte Sportakrobatik bei der Turnabteilung des TSV Friedberg. Ihr größtes Ziel war es schon immer, Teil der deutschen Nationalmannschaft zu sein und ihre Übungen vor großem, internationalen Publikum präsentieren zu dürfen. Im Oktober 2019 ist es nun soweit und sie fliegen als einzige bayerische Vertreter am 21. Oktober nach Israel.

Da die Sportakrobatik noch nicht olympisch ist, erhalten sie trotz Zugehörigkeit im Bundeskader keinerlei finanzielle Unterstützung. Die Wettkämpfe und Lehrgänge im In- und Ausland müssen sie, wie auch ihre Wettkampftrikots, selbst finanzieren.
Die Kosten für die Teilnahme an der Europameisterschaft belaufen sich daher auf 1.405 € je Sportler, die durch die eigenen Familien getragen werden müssen. Hinzu kommen für eine optimale EM-Vorbereitung weitere Lehrgänge und Wettkämpfe im In- und Ausland, sowie die Anschaffung neuer Wettkampfanzüge.

Auf diesem Wege hofft das Trio nun, dass ihm zum Teil finanziell unter die Arme gegriffen wird. Jeder einzelne €uro hilft. Der schöne Nebeneffekt: es können u.a. persönliche Videogrußbotschaften oder Postkarten direkt von der EM aus Israel "erworben werden". Sogar ein Besuch beim Training der Drei beim TSV Friedberg kann möglich gemacht werden.

Schauen Sie doch mal auf der Aktionsseite vorbei:

Hier geht es zur Crowdfunding-Seite des Trios

Auch ihren Heimtrainer Wlad Ljubimov, der das Trio nach Israel begleitet, möchte es bei einer Spendenaktion gerne mit ins Boot holen und die gesammelte Summe durch vier teilen. Trainer Wlad Ljubimov steht die meiste Zeit ehrenamtlich in der Halle und verbringt sogar seinen Arbeitsurlaub mit seinen Mädchen in Trainingslagern. Das würden sie gerne honorieren.
Auch die kleinste Summe trägt zur Reisefinanzierung und zum Erfolg des Trios bei.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.