Eishockey – Jahresauftakt mit drei Punkten für die U17

Die U17 des EV Königsbrunn schickt die Bad Wörishofener Wölfe mit einem 14:7 nach Hause, kann sich drei wichtige Punkte notieren, muss aber immer noch weiter „Tabellenkellerluft“ atmen. Mit zwei Spielen mehr auf dem Bogen ist Königsbrunn zwar derzeit punktgleich mit Miesbach, aber um an den 4. Tabellenplatz zu „schnuppern“ sind die Pinguine auf die Schützenhilfe anderer Teams angewiesen.
Auch wenn in der Partie zahlreich Tore fielen, eine wahrliche Glanzleistung gegen den Tabellenletzten lieferten die Pinguine nicht gerade ab. Es hakte an vielen Ecken: Laufbereitschaft, Zusammenspiel und auch an der Einstellung zum Spiel. Aber immer wieder blitzten gut kreierte saubere Spielzüge auf, die zum Torsegen führten und auch der eine oder andere Alleingang brachte Torerfolge. Das Ergebnis spiegelt zwar nicht die Leistung wider, jedoch aufgrund der Schwäche des Gegners konnten 3 wichtige Punkte eingefahren werden. Ganz ehrlich gesagt, ich frage mich: „Wo bleibt der Ruck durch die Mannschaft der wieder eine kompakte starke Einheit verkörpert, brennende Leidenschaft zeigt und Teamspirit durch alle Fasern fließen lässt?

Am Sonntag, 13. Januar steht die Auswärtspartie gegen die Spielgemeinschaft Peißenberg / Geretsried auf dem U17-Spielplan. Hierzu sollte sich das Team in der kommenden Trainings- und Vorbereitungswoche auf ein körperbetontes Spiel gegen die derzeitigen Zweitplatzierten einstellen.

EV Königsbrunn „Die Pinguine“ : EV Bad Wörishofen : 14 :7 (6:3) (4:4) (4:0)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.