Eishockey – U17 präsentiert Saisonauftakt nach Maß und legt gehörig vor

Über 60 Zuschauer fanden den Weg in die Königsbrunner Hydro-Tech Eisarena und erlebten bei einem rundum schnellen ersten Punktspiel der Eishockeyjugend wer hier der Hausherr ist. Mit einem verdienten 11:2 Sieg der U17 des EV Königsbrunn wiesen sie die Bad Wörishofener Wölfe in die Schranken.

Die Motivation beider Teams war von Anfang an klar zu spüren. Die Pinguine präsentierten sich über 60 Minuten mit schnellen Passabfolgen und kontinuierlichem Zug ins gegnerische Drittel. Coach Andy Römer gelang eine gute Mischung der Reihen mit U17 Spielern sowie Hochspielern aus der U15.

Auf die frühe Gästeführung konterte die Pinguin-Sturmreihe bereits Sekunden später, schoben im ersten Drittel weitere drei Scheiben hinter den gegnerischen Goali und ließen lediglich einen weiteren Treffer zu. Auch wenn die Wölfe bis zur letzten Minute kämpften, auch mal gefährlich vor dem Pinguingehäuse auftauchten, drückten die Pinguine den Gästen immer wieder ihr Spiel auf.

Das Zusammenspiel und die Laufbereitschaft der Königsbrunner wurde mit vier Treffern im Mitteldrittel und drei weiteren im Schlussdrittel belohnt, wobei die Gäste jeweils leer ausgingen. Eine absolut faire Partie in der das Königsbrunner U17 Team ein sicheres 11:2 Paket schnürte.

Bereits am kommenden Samstag, 6. Oktober um 16.45 Uhr ist die Spielgemeinschaft Memmingen / Wangen zu Gast in der Königsbrunner Eishalle. Zuschauer sind herzlich willkommen, Eintritt ist frei.

EV Königsbrunn „Die Pinguine“ : Wölfe EV Bad Wörishofen 11:2 (2:4) (O:4) (0:3)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.