Eishockey – Wichtige Punkte für die Schüler des EV Königsbrunn

So eine haushohe Überlegenheit der Königsbrunner Pinguine wie im letzten Aufeinandertreffen vor einer Woche ließen die Geretsrieder Gastgeber am letzten Freitag nicht mehr zu. Aber nichts desto trotz erspielten sich die Schüler des EV Königsbrunn in einer temporeichen sehr fairen Partie einen verdienten 3:5 Sieg. Zu meiner Verwunderung fand ich zu Beginn des Spiels Verteidiger in Sturmpositionen und umgekehrt. Trainer Andy Römer stellte seinen Versuch aber bald wieder ein.

Nachdem in der 26. Sekunde für die Königsbrunner der erste Treffer auf der Anzeigentafel stand, dachten die Spieler schon, sie können dort anknüpften wo sie letzte Woche aufgehört haben. Dem war aber dann doch nicht so…. Die Geretsrieder Spieler wurden immer stärker in ihrer Kombination, verlagerten die Spielanteile in das Königsbrunner Drittel und kamen so auch in der 6. Spielminute zum Erfolg. Mit hohem Tempo ging das Spiel auf Augenhöhe hin und her, wobei viele Chancen erspielt und einige knappe brenzliche Situationen zustande kamen, aber kein Treffer mehr erzielt wurde.
Coach Römer stellte im zweiten Drittel auf zwei Reihen und die gewohnten Spieleraufgaben um. Die Hausherren machten weiter Tempo und Druck und gingen in der 26. Spielminute mit 2:1 in Führung. Mit ihren „blinden Pässen“ brachten sich die Königsbrunner immer wieder selber in Schwierigkeiten, jedoch Abwehr, die mitarbeitenden Stürmer und die hervorragende Goalileistung ließ nichts weiter Verwertbares für die Geretsrieder zu. Römer wies sein Team an, auch den letzten nötigen Schritt vor dem gegnerischen Kasten zu machen sowie intensiv und emsig vor dem Tor zu arbeiten. So konnten sie den Druck erhöhen und mit einem Doppelschlag in der 38. und 39. Spielminute ihren Rückstand in eine 2:3 Führung ausbauen.
Auch im Schlussdrittel blieben beide Teams gut im Spiel, jeder lauerte auf Fehler des Gegners. In der 54. Spielminute bauten die Pinguine ihre Führung auf 2:4 aus. Zwei Minuten vor der Schlusssirene verringerten die Geretsrieder dann noch mal den Torabstand, aber die Königsbrunner nutzten die 59. Spielminute und stellten wieder den 2-Tore-Vorsprung her. Ein „erlaufener und erarbeiteter“ 3:5 Sieg.

Alle kommenden Trainingseinheiten müssen die Schüler nun intensiv nutzen, denn um beim Aufstiegsturnier mitmischen zu wollen müssen Siege her. Für die Königsbrunner stehen für diese Saison nur noch vier Punktspiele auf dem Programm. Am Samstag, 27. Januar um 16.45 Uhr geht es in der Königsbrunner Eishalle gegen den EV Lindau. Ganz bestimmt kein leichter Gegner. Das erste Heimspiel Mitte Oktober konnten die Pinguin-Schüler mit 6:2 für sich entscheiden, jedoch die beiden Auswärtsspiele gingen an die Lindauer. Nun können wir gespannt sein was die bevorstehende Partie bringt. Zuschauer sind herzlich willkommen, Eintritt wie immer frei !

Geretsried : EV Königsbrunn Die Pinguine : 3:5 (1:1) (1:2) (1:2)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.