Englische Woche für die Königsbrunner BMX Sportler des MAC

  Am 28.04. wurde traditionell das Auftaktrennen zur diesjährigen BMX Bayernliga durch das BMX Team Kolbermoor veranstaltet. Der MAC Königsbrunn war mit einer großen Zahl seiner Sportler(m/w), darunter auch wieder einige Beginners vertreten, insgesamt haben sich 16 Athleten(m/w) angemeldet. Die Wetterbedingungen waren an diesem Wochenende leider nicht sonderlich gut, da war man doch schon sehr verwöhnt von den warmen Temperaturen um Ostern, nichtsdestotrotz haben sich die Athleten(m/w) nicht abhalten lassen an den Start zu gehen, und mit über 200 Startern aus drei Nationen (Deutschland, Österreich und Ungarn) war das Feld sehr ansehnlich. Die Rennen wurden erstmals in einem neuen Vorlaufmodus ausgefahren, satt der gewohnten drei Vorläufer werden in der Saison 2019 jetzt vier Vorläufe gefahren, ehe es über die Zwischen Finals zu den eigentlichen Hauptrennen (Finals) geht. Insgesamt haben zwölf Sportler(m/w) des MAC Königsbrunn die A-Finals erreichen können, was man als gelungenen Saisonstart bezeichnen kann.

Die Podest-Plätze unserer MAC BMX Sportler


  • Matteo Weissbarth 1. Platz Beginner Boys 5-6 
  • Jasmin Straßner 2. Platz Cruiser Women 
  • Raphael Ortel 2. Platz Lizenz Boys 8 under 
  • Emilia Straßner 1. Platz Lizenz Girls 8 under 
  • Leonie Weinhold 2. Platz Lizenz Girls 15-16 

Keine drei Tage später ging es zum nächsten Rennen nach Fürstenfeldbruck, dort wurde die diesjährige bayerische BMX Meisterschaft ausgetragen. Insgesamt 232 BMX Sportler aus allen bayerischen Bezirken, davon 24 aus Königsbrunn, haben sich für den Start angemeldet, was einen langen Renntag vorausahnen lies. Petrus hatte ein Erbarmen und so konnten alle Rennläufe bei schönem Wetter ausgetragen werden bis es Abends um 18:00 Uhr über die Lautsprecheranlage ertönte das letzte Rennen das Tages steht am Startgatter und die Sportler der Elite Klasse ein letztes Mal das Startkommando „RIDERS READY, WATCH THE GATE“ über die Voicebox hörten.

Matteo Weissbarth konnte an seine hervorragende Leistung vom Sonntag anknüpfen und fuhr mit Platz 2 wieder aufs Stockerl. Jasmin Straßner machte es noch einen kleinen Tick besser, sie holte sich wie schon am Wochenende zuvor den Tagessieg und damit auch zum wiederholten Mal den Titel „bayerische BMX Meisterrin“ in der Klasse Cruiser Weiblich. Wie sagt man so schön, „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“, das trifft auch hier zu! Emilia Straßner konnte es ihrer Mutter gleich tun und stand ganz oben auf dem Siegerpodest. Silvio Fiorese holte sich in der Klasse Cruiser 45-49 eine Medaille für den dritten Platz, ebenso wie Raphael Ortel Boys 5-8 und Maximilian Straßner in der Klasse Boys 9-10. Leonie Weinhold, die ihr zweites BMX Rennen überhaupt fuhr landete gleich auf dem Podest-Platz zwei und ist somit bayerische Vizemeisterin in der Klasse Girls 15-16.

Es wurden viele spannende Rennen geboten und das Trainerteam das MAC Königsbrunn ist mit den Leistungen seiner Sportler sehr zufrieden.

Der letzte Trip der englischen Woche forderte erstmal viel Geduld von den Eltern, denn die durften sich teilweise schon am Donnerstagabend auf die 800km lange Reise nach Hamburg machen, wo am Wochenende vom 04./05.05. das Auftaktrennen zur BMX Bundesliga stattfand. Gleichzeitig zählt dieses Rennen zur Qualifikation der BMX Weltmeisterschaft die im belgischen Zolder vom 23.07. – 27.07. stattfindet. Dieser Event steht für einige MAC BMX Athleten ganz oben auf der Liste und dementsprechend wurden diese Jahr die Rennen ausgewählt. Die Saison ist gerade mal zwei Monate alt, aber einige Sportler und Eltern haben bereits bis zu 4000km auf europäischen Straßen zurückgelegt um sich bei diversen Rennen und Trainings für das große Ziel vorzubereiten.

Diesmal war wettermäßig alles geboten was man normaler Weise vom Monat April gewohnt ist, die MAC Sportler hatten aber trotzdem ihren Spaß und das zeigten sie auch in den Rennen. Acht BMX Sportler des MAC gingen mit knapp dreihundert anderen Athleten in den einzelnen Klassen an den Start, einen MAC Sportler startete am Samstag sogar in zwei Klassen. Cedric Stolz möchte bei der Weltmeisterschaft in seiner regulären 20Zoll Klasse wie auch in der 24Zoll Cruiser Klasse starten, dafür muss er sich aber in beiden Klassen qualifizieren, was auch in der Cruiser Klasse Boys 16 under auf Anhieb geklappt hat. Der mit Abstand jüngste Sportler (12 Jahre) konnte im A-Finale auf den fünften Platz fahren.

Von den acht MAC BMX Athleten die den Weg nach Hamburg gefunden haben, konnten sich auf Anhieb sechs für die Weltmeisterschaft qualifizieren.

Die Sportler haben nun bis 25.05. eine kleine Rennpause, aber faul sein steht nicht auf dem Plan, das Training geht weiter und der BMX Track am Königsbrunner Ilsesee muss für das Heimrennen am 13./14. Juli auch noch auf Vordermann gebracht werden. Das bedeutet Eltern und Sportler packen in der rennfreien Zeit ordentlich an um die BMX Bahn immer in einem Top Zustand zu halten.


Bilder: Sabine Böttger, Gerhard Meyer (Ssquared BMX), Petra Zeininger, Sascha Ortel, Holger Stolz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.