Kampfkunst am See

Königsbrunn: Ilsesee | Zum Schuljahresabschluss trafen sich die Kenshi der Shorinji Kempo Zweigstelle aus Bobingen am Königsbrunner Ilsesee zum traditionellen Outdoor Training.

Es wird wieder früher dunkel. Abends allein unterwegs zu sein macht manche spärlich beleuchteten Wege unheimlich. Entgegen kommende, auch völlig harmlose, einzelne Passanten und Gruppen bekommen schnell etwas Bedrohliches. Gegen dieses beklemmende Gefühl hilft Selbstsicherheit.

https://www.youtube.com/watch?v=32iLFjuH3cw

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Eine Möglichkeit diese zu steigern ist über das Trainieren von Selbstverteidigungstechniken zu erreichen. Das Dojo Bobingen bietet hierzu gute Gelegenheiten, z.B. mit einem „Special-Outdoor-Training“.

Dies führt u. a. zu gesteigerter Selbstsicherheit und der entsprechenden Ausstrahlung. Hierdurch können schon häufig Belästigungen oder Angriffe vermieden werden.
Neben dem Erlernen von technischen Fertigkeiten gehört zum Training natürlich ein zielorientiertes Konditionstraining.

Nach dem Spezial-Training folgte noch ein Picknick und nächtlicher Badespaß. Über 20 Sportler durften eine laue Sommernacht am See genießen und ganz nebenbei auch noch eine Mondfinsternis bzw. einen beeindruckenden "Blut-Mond" bestaunen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.