Kart Slalom Sportler treffen sich beim ASC Bobingen

Florian Weiß, Amelie Schäffler und Jonas Wirthmüller, erfolgreiche Starter vom MAC Königsbrunn e.V. im ADAC in der Klasse 4 mit Trainer Ernst Hoff.

Der dritte von insgesamt acht Läufen zum Schwabenpokal 2019 im Kart Slalom fand am 01. Juni in Bobingen statt. Der ASC Bobingen war Ausrichter von dieser Veranstaltung. Neben den Schwabenpokalstartern waren auch zahlreiche Fremdstarter am Start.

Für den MAC Königsbrunn e.V. im ADAC starteten in der Klasse 1 Destiny Djalog und Bennet Dommasch. Bennet ist Neueinsteiger im Jahr 2019 und kämpft gegen Mitstreiter an, die schon im 2. Jahr im Kart sitzen. Keine leichte Aufgabe für ihn. Aufgeregt geht er mit Trainer und Betreuer zum Start. Der Sitz und die Pedalverlängerungen werden für ihn passend eingestellt. Dann ist es soweit. Er steht am Start, die Ampel springt auf grün und los geht’s, sein erstes Rennen ist gestartet. Natürlich ist der etwas langsamer als seine Mitbewerber, trotzdem fährt es sauber und zügig durch den Parcours. An der Wende lenkt er nicht weit genug ein und nimmt ein paar Pylonen mit. Am Ende ist er nicht letzter geworden und freut sich über den Ehrenpreis den er erhalten hat. Destiny ist flott unterwegs, wirft allerdings zwei Pylonen und endet auf Rang acht.
Auch acht Strafsekunden in der Klasse 2 sind viel, so endete Julia Wetzenbacher leider auf Platz 17 von insgesamt 28.
Jonas Wirthmüller und Florian Weiß sind bekannte Namen in der Klasse 4. Amelie Schäffler wollte eigentlich aufhören, aber nur eigentlich. Noch als Zuschauerin eine Woche vorher beim MAC in Königsbrunn startete sie in Bobingen und fuhr auf anhieb auf Rang sechs. Jonas und Florian, fuhren hervorragende Zeiten sodass es trotz zwei Strafsekunden bei jedem für die Platze drei und vier reichte.
Weiter geht es am 22. Juni beim MSC Schrobenhausen wo wieder um wertvolle Punkte für die Jahreswertung gekämpft wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.