Königsbrunner Tischtennisherren punkten in der Verbandsoberliga

Im Bild die 1. Herrenmannschaft des TSV Königsbrunn v.l.: hinten: Angelo Bannout, Christian Schupp, Ronny Schönborn, vorne: Florian Lippert, Roland Kiechle, Marc Heinle.
Nach einem hart erkämpften Unentschieden durfte sich die 1. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn am vergangenen Samstag über einen weiteren Punktgewinn in der Verbandsoberliga freuen. Zu Gast bei der DJK SB Landshut waren die Brunnenstädter als Aufsteigerteam heiß auf ihren ersten Sieg in der neuen Liga. Und dank einer herausragenden Leistung des vorderen Paarkreuzes mit Angelo Bannout und Christian Schupp, die in den Einzeln vier Punkte für ihr Team holten, waren die Königsbrunner mit einer 7:4 Führung dem Sieg zwischenzeitlich schon nahe. Die Gastgeber aus Landshut kamen jedoch zurück, punkteten viermal im mittleren Paarkreuz und führten so vor dem spielentscheidenden Match sogar mit 8:7. Schon zum dritten Mal in der Saison konnten dann aber Angelo Bannout und Marc Heinle das Schlussdoppel für das königsbrunner Team entscheiden und zum 8:8-Endstand ausgleichen. Über die ganze Begegnung gesehen standen damit 32:32 gewonnene Sätze und mit geteilten Punkten am Ende ein gerechtes Ergebnis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.