Siegerehrung im Kart-Slalom Schwabenpokal 2018

Freuten sich über ihre Ergebnisse: Jonas und Amelie Schäffler, sowie Ralf Friedrich (v.l.). Jeweils außen, Jugendleiterin Andrea Wirthmüller und Trainer Ernst Hoff.

Jede hunderstel Sekunde zählt bei der Fahrzeit und jede gefallene Pylone bringt zusätzlich zwei Strafsekunden ein. Bei jedem Rennen einen Trainingslauf und zwei Wertungsläufe. Das alles zusammenaddiert führt zum Jahresergebnis.

Leider stellte der MC Mering im Laufe des Jahres seine Kart-Slalom Aktivitäten ein, sodass nur acht Renntage blieben, wobei nur die sechs besten Ergebnisse zum Endresultat zählten.

Ausgerichtet vom Rundenleiter Scuderia Lechfeld fand die große Siegerehrung im „Four Corner“ in Lagerlechfeld statt. Zwölf Starter und Starterinnen hatte der MAC Königsbrunn e.V. im ADAC am Start, wobei Dominic Dörr die zur Wertung erforderlichen fünf Starts nicht erfüllte. Um es vorwegzunehmen, bester Starter war Florian Weiß aus Schwabmünchen mit dem zweiten Platz in der Klasse 3, den zwölf- und dreizehnjährigen. Mit in seiner Klasse starteten Amelie Schäffler, Rang sechs, sowie Yannick Möhler (8). Bei den jüngsten erreichte Destiny Djalog als Neueinsteigerin Platz 9 von elf. Auch in der Klasse 2 war ein Mädchen für den MAC am Start, Julia Wetzenbacher erfuhr sich hier Platz zwölf. In der heiß umkämpftesten Klasse 4, 14 und 15 Jahre, mit 24 Startern in der Wertung, erreichte Ralf Friedrich Rang zehn, gefolgt von Jonas Wirthmüller. Manuel Mayerhofer und Jonas Schäffler belegten die Plätze 17 und 18. Bei den bis 18-jährigen verpasste Justin König knapp das Siegerpodest, gefolgt von Lara Wirthmüller auf Rang fünf.
In der Mannschaftswertung standen die MAC-ler im Jahr 2018 auf Platz vier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.