Tanzende Pferde im Reitclub Ulrichshof Königsbrunn

Auch Michaela Beer, die schwäbische Meisterin im Dressurreiten von 2017, wird zum Turnier im Reitclub Ulrichshof Königsbrunn erwartet. (Foto: Alexander Götzfried)

Verein veranstaltet dreitägiges Dressurturnier auf seiner Anlage an der Schleifenstraße. Rund 600 Starts sind geplant

Königsbrunn Einen überwältigenden Teilnehmerzuspruch von Pferd und Reitern verzeichnet der Reitclub Ulrichshof Königsbrunn für seine beiden anstehenden Turnierwochenenden. Allein für das Dressurturnier vom Freitag, 26. bis Sonntag, 28. Juli, sind mehr als 600 Nennungen beim Veranstalter eingegangen. Ein Wochenende später, vom 2. bis 4. August sind dann die Springreiter mit ebenfalls fast 600 Nennungen im Einsatz.
Weil so viele Reiter aus der Region am Ulrichshofer Dressurturnier starten wollen, müssen sie mitunter schon sehr früh am Morgen ihre Pferde satteln. Denn das Programm ist mit insgesamt 20 Prüfungen von den Einsteigerwettbewerben bis zur Spitzenklasse umfangreich. Zu den sportlichen Höhepunkten gehören die S*-Dressur am Samstag (Beginn 12.30 Uhr) und der St. Georg Spezial am Sonntag (Beginn 13 Uhr). Hier sind die geforderten Lektionen bereits außerordentlich anspruchsvoll. So zeigen Pferd und Reiter schwierigste Elemente wie Traversalen, fliegende Galoppwechsel, Piaffe, Passage und Galopp-Pirouetten.
Zu beiden Spitzenprüfungen werden Top-Reiter aus der Region erwartet, darunter Profi-Dressurausbilder Frank Freund, der mit der einstigen Mannschaftsolympiasiegerin Ulla Salzgeber eine benachbarte Reitanlage in Königsbrunn bezogen hat und den kurzen Anfahrtsweg sowie den neuen „Heimvorteil“ nutzt. Aus München hat Udo Bosch-Mayer (RV Karlsfeld) sein Kommen zugesagt, vom RFZV Babenhausen Michaela Beer, die 2017 im RCU schwäbische Meisterin geworden ist, von der RSG Edelstetten Christina Jorck-Jorkston und aus der direkten Nachbarschaft Christine Müller und Stefan Hümpfner vom RFV Schwabmünchen.
In den zwei Dressurvierecken, die extra für das Turnier auf dem



großen Springplatz der RCU-Anlage aufgebaut wurden, kommt aber auch der reiterliche Nachwuchs nicht zu kurz. So findet am Samstag ein Reiterwettbewerb für Einsteiger statt, am Sonntag stehen zwei Pony-Dressurreiterwettbewerbe an. Neu im Programm hat der RC Ulrichshof eine Mannschaftsprüfung der Klasse A* und eine L*-Kür. Zu ausgewählter Musik, die die eleganten Bewegungen der Pferde noch unterstreicht, präsentieren die Reiter die Lektionen in eigener Choreographie.
Am Freitag und Samstag starten die Prüfungen des Dressurturniers bereits um 7 Uhr, am Sonntag um 8 Uhr.Von Andrea Bogenreuther

Auszüge aus dem Zeitplan
Fr. 26. Juli ab 7 Uhr Reit- und Dressurpferdeprüfungen, 12.15 Uhr M**-Dressur, ab 12.15 Uhr L*-Dressur und Dressurreiter A
Sa., 27 Juli, ab 7 Uhr A**-Dressur, 10.30 Uhr L*-Kür, 13 Uhr M*-Dressur, 12.30 Uhr S*-Dressur
So., 28. Juli ab 8 Uhr M*-Dressur, ab 8.30 Uhr Pony-Dressurprüfungen, 13 Uhr St. Georg Speziaöl, 12.30 Uhr A*-Mannschaftsdressur, 13.30 Uhr M*-Amateure
Der komplette Zeitplan ist unter
rc-ulrichshof.de im Internet abrufbar






0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.