Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn richtet 1. REWE Michael Mayr Cup aus

Die Sieger der Leistungsklasse 1: ab 3. v. links: Hagmüller Michael, Mohanamoorthy Pragash (2. Platz); George Tunde Shoneye, Muemin Waadallah (1. Platz); 2. v. rechts: Abteilungsleiter Petro Bannout, Sponsor Michael Mayr.

Seit einigen Jahren richtet die Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn immer kurz vor Neujahr ihre Turnierserie für Zweierteams, den Königsbrunner King’s-Cup, aus. Die mittlerweile 9. Auflage dieses Wettbewerbs wurde am 28. und 29. Dezember diesmal als 1. REWE Michael Mayr Cup ausgetragen.

Über die zwei Wettkampftage kamen über 130 Sportlerinnen und Sportler zusammen, um sich in drei Leistungsklassen zu messen. Das Teilnehmerfeld war damit so groß wie noch nie. Im Zweiermodus des King’s-Cups wurden pro Begegnung zuerst immer zwei Einzel gespielt, stand es danach 1:1, entschied ein Doppel, welches Duo den Sieg davontrug.
Sieger in der Leistungsklasse 3 wurde ein Team vom FC Haunstetten: Stefan Köbler und Mathias Weklak bezwangen im Finale Simon Geiger und Tobias Stauner vom TSV Neusäß.
In der Leistungsklasse 2 kämpften sich Sebastian Junghans und Daniel Walter (beide SV Esting) auf den 1. Platz. Rang 2 belegten Dieter Kuchenbaur und Walter Ohms vom TSV Zusmarshausen.
Sehr hochkarätig war das Teilnehmerfeld der von der Spielstärke nach oben offenen Leistungsklasse 1 besetzt. Hier spielten sich die zwei Topfavoriten George Tunde Shoneye und Muemin Waadallah (beide SSV Ulm 1846) ganz nach oben aufs Podest. Es folgte mit Michael Hagmüller und Pragash Mohanamoorthy auf dem 2. Platz ein Team vom TSV 1880 Starnberg e.V.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.