Tischtennisherren des TSV Königsbrunn gewinnen Bezirkspokal

Die 1. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn gewann am Sonntag, den 25. Februar, den Bezirkspokal Schwaben auf Verbandsebene. Zum Halbfinale dieses Wettbewerbs für Landes- und Bayernligamannteams Schwabens trafen sich die Mannschaften des TV Waal, des TV 1862 Dillingen, des TV Boos 1924 und des TSV Königsbrun in Bobingen. Die teilnehmenden Teams waren über im Laufe der Saison gespieltes KO-System bestimmt worden.
Die 1. Herrenmannschaft des TSV Königsbrunn ging mit ihren Spielern Angelo Bannout, Christian Schupp und Sebastian Steckermeier an den Start. Im Halbfinale trafen die Brunnenstädter auf das Team des TV Waal, gegen das sie sich nach kurzzeitigem 0:1 Rückstand dank vier Punkten in Folge mit 4:1 durchsetzen konnten. Im Endspiel wartete dann die Mannschaft des TV Dillingen, die im anderen Halbfinale gegen den TV Boos gewonnen hatte. In dem spannenden Finale schafften es die Königsbrunner, stets einen kleinen Vorsprung zu halten, sie konnten die Partie schließlich mit 4:2 für sich entscheiden. Für die Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn war es der erste Erfolg im Bezirkspokal auf Verbandsebene überhaupt, denn die 1. Herrenmannschaft des TSV spielt erst seit dieser Saison in der Landesliga. Umso mehr freut sich die ganze Abteilung jetzt über den Sieg ihres besten Herrenteams.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.