Diebesgut: Eine Trompete und ein Kalb

Mit einem gestohlenen Kalb spazierte ein 38-Jähriger in der Nacht auf Sonntag durch Agawang im westlichen Landkreis Augsburg. (Foto: Symbolbild: David Libossek)

Ein Betrunkener, eine Trompete und ein Kalb: Eine kuriose Meldung enthielt der Polizeibericht aus Zusmarshausen am Sonntag. Ein 38-Jähriger war auf außergewöhnlicher Diebestour unterwegs.

Die Sache mit dem Kalb war dann wohl doch etwas zu auffällig. Ein 38-Jähriger spazierte in der Nacht auf Sonntag mit dem Tier um 1.15 Uhr durch Agawang im westlichen Landkreis. Eine Polizeistreife bemerkte das ungewöhnliche Duo und kontrollierte den Mann.

Der gab an, dass ihm das Kalb nachgelaufen sei. "Im Laufe der Ermittlungen stellte sich jedoch heraus, dass das Kalb aus einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Bahnhofstraße in Kutzenhausen gestohlen wurde", schreibt die Polizei in ihrem Bericht.

Polizei findet weiteres kurioses Diebesgut

Auch sonst war der erheblich alkoholisierte 38-Jährige in der Nacht offenbar sehr aktiv gewesen: "Während eines Konzerts der Musikvereinigung Kutzenhausen entwendete er aus den Nebenräumen eine Trompete, ein Iphone, einen Autoschlüssel und Bargeld", heißt es im Bericht.

Das Diebesgut wurde sichergestellt, das Kalb seinem Besitzer wohlbehalten zurückgegeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.