Einstimmen auf Weihnachten

Wunderbare Winterlandschaft mit Blick auf die St. Wunibaldkirche. Foto: pm


Gemeinsam mit seinen Nachwuchsbläsern und dem Kirchenchor soll auf das nahende Christfest eingestimmt werden. Eingeleitet wird der Abend mit "Nun sei willkommen Herre Christ" dem wohl Ältesten noch bekannten deutschsprachigen Weihnachtslied, deren Ursprung in Aachen des 11. Jahrhundert liegt.

Viele Weihnachtslieder

Für ein abwechslungsreiches und buntes Programm sorgt der Kirchenchor mit den volkstümlichen Stücken "Nun es nahen schon die Stunden" und " Rorate, ach tauet ihr Himmel".

Eine große Herausforderung für den Posaunenchor wird wohl das "Böhmische Wintermärchen" von Christian Sprenger werden; hat dieses Stück doch einige technische Raffinessen parat, die gemeistert werden müssen.

Auch soll es wieder ein Weihnachtslieder Potpourri bestehend aus verschiedenen bekannten Chorälen geben.

Eine kleine "Halleluja - Suite" bestehend aus dem bekannten "Halleluja" von Leonard Cohen und dem Zweiten, wohl noch bekannteren aus der Feder von Georg Friedrich Händel soll zusammen mit den neuen Pauken für festliche Stimmung in der St. Wunibaldkirche sorgen.

Den Abend beschließen und die Festtage einläuten soll ein achtstimmiger Satz mit Pauken zu "O du fröhliche".

Jungbläser geben
ihr Bestes

Ende Oktober hat der Chor mit einer neuen Jungbläsergruppe begonnen; auch von ihnen wird an diesen Abend zu hören sein.

Herzlich willkommen

Alle Akteure freuen sich wieder auf viele Zuhörer aus dem ganzen Landkreis. Beginn ist um 19 Uhr in der St. Wunibald Kirche. Der Eintritt ist frei. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.