75-jähriger Vermieter greift Sohn der Mieterin mit Motorsense an

Der Streit zwischen einem 75-jährigem Vermieter, seiner Mieterin und deren Sohn eskalierte in Asbach-Bäumenheim derart, dass der Vermieter sogar mit einer Motorsense auf den 18-Jährigen Sohn losging und ihn damit verletzte. (Foto: Symbolbild profile_pellinni/123rf.com)

Nicht zum ersten Mal kam es am Montagabend gegen 19 Uhr in Asbach-Bäumenheim zwischen einem 75-jährigen Rentner und seiner 39-jährigen Mieterin zum Streit. Doch diesmal eskalierte das Ganze.

Das Ganze spielte sich auf einer Grünfläche bei den Wohnungen ab. Als der Senior augenscheinlich auf die Frau losgehen wollte stellte sich, so berichtet die Polizei, der 18-jährige Sohn dazwischen. Daraufhin verpasste der Angreifer dem jungen Mann einen Faustschlag ins Gesicht. Anschließend griff er sich die zuvor verwendete Motorsense und ging mit dieser auf den 18-Jährigen los.

Die Sense war mit einem Fadenkopf ausgestattet. Der rotierende Kunststofffaden verletzte den 18-Jährigen massiv an beiden Oberschenkeln und an einem Unterarm. Er kam mit dem Rettungswagen zur weiteren Versorgung in die Donau-Ries Klinik. (pm)

Blaulicht

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten und ausführliche Berichte aus der Rubrik Blaulicht.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.