Fussel aus Wäschetrockner gerieten in Brand

(Foto: Symbolbild totalpics-123rf.com)


Die heißen Flusen aus einem Wäschetrockener in Herbertshofen in der Ulrichstraße waren in einen Metalleimer gekippt worden, darin befand sich noch Waschmittel, das durch die Hitze wohl chemisch reagierte. Dadurch geriet der Eimer in Brand, welcher direkt unter dem Stromverteilerkasten stand. Die Leitungen sowie der Verteilerkasten schmolzen teilweise. Die Feuerwehren Meitingen, Herbertshofen und Erlingen waren mit 40 Mann vor Ort und mit Löscharbeiten beschäftigt.

Im betroffenen Kellerbereich konnte eine leichte Verrußung festgestellt werden, der Gesamtschaden dürfte sich auf einen mittleren vierstelligen Betrag beziffern. Verletzt wurde niemand. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.