Gewalt am Bahnhof Herbertshofen: Drei Männer greifen Lokführer an

Ein Bahnmitarbeiter ist von drei Männern in Herbertshofen attackiert worden. Nun ermittelt die Bundespolizei. (Foto: Symbolbild / lukassek 123rf.com)

Zwei Männer haben am Freitagabend einen Bahnbediensteten am Bahnsteig in Herbertshofen niedergeschlagen. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung.

Drei bislang unbekannte Männer stiegen in Augsburg-Oberhausen am 18. Oktober gegen 21.10 Uhr in die Regionalbahn (RB 57164) Richtung Donauwörth. Da sich die Männer im Zug unflätig verhielten, gerieten sie mit dem Zugbegleiter und später mit dem Lokführer in Streit. Daher verwies der Zugbegleiter die drei Männer in Herbertshofen des Zuges. Am Bahnsteig spuckte dann einer aus der Gruppe durch das offene Triebfahrzeugfenster in Richtung Lokführer. Als dieser ausstieg und den Mann zu Rede stellte, schlugen ihn die beiden anderen Männer nieder.
Der Lokführer erlitt dadurch Schwellungen und Rötungen in der linken Gesichtshälfte. Seine Erstversorgung erfolgte durch den Rettungsdienst, eine Vorstellung im Krankenhaus war nicht notwendig. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief negativ.

Bei den drei Personen soll es sich um circa 1,70 bis 1,80 Meter große Männer im Alter von circa 20 Jahren, bekleidet mit Kapuzenpullis und Jeans gehandelt haben.

Die Augsburger Bundespolizei ermittelt und bittet Zeugen, sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0821 34356 - 0 zu melden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.