Schwerer Betriebsunfall: 31-Jähriger stürzt von Gerüst 6,45 Meter in die Tiefe

Von einem schweren Betriebsunfall berichtet die Polizei in ihrem Pressebericht. Ein 31-Jähriger stürzte von einem Gerüst. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Ein schwerer Betriebsunfall hat sich am Dienstagvormittag in Herbertshofen ereignet. Ein 31-Jähriger stürzte 6,5 Meter in die Tiefe.

Der 31-jährige Gerüstbauer, bekleidet mit kompletter Schutzkleidung, arbeitete gegen 10.30 Uhr in einem Firmengelände auf einer Gerüsttreppe.Diese besteht aus zwei Bauteilen, beide jeweils 6,45 Meter hoch.
Ein Kranführer hob den oberen Teil der Treppen an, während der Arbeiter auf dem unteren Teil stand.


Wie die Polizei berichtet löste sich aus bisher unbekannter Ursache die Verkantung der Treppenstufe im Gerüst, auf der der Geschädigte stand.Die Stufe fiel nach unten, der Arbeiter verlor den Halt und stürzte im Inneren des Treppengerüstes 6,45 Meter in die Tiefe.


Hierbei wurde er schwer verletzt und wurde mit dem Rettungswagen ins Zentralklinikum zur stationären Behandlung verbracht.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.