Beim Erlinger Musikverein geibt es keine Nachwuchssorgen

Ehrende und Geehrte beim Musikverein Erlingen (von links): Ignaz Bissinger, Helmut Schön, Simone Hörmann, Markus Sindl, Maria Ongyerth, Philipp Köhle, Michaela Reiter, Bernd Schey, Ansgar Mann und Angela Ehinger
Langjährige Mitglieder geehrt. Trauer um Ehrenvorstand Eugen Schindler
Meitingen – Erlingen. Ehrungen langjähriger Vereinsmitgliederstanden standen im Fokus bei der Jahreshauptversammlung beim Musikverein Erlingen in der Sportgaststätte des SV Erlingen. Dass im musikalischen Bereich zahlreiche Aktivitäten und im geselligen Vereins-leben gut besuchte Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt wurden, spiegelte sich im Rückblick des 1. Vorsitzenden Bernd Schey und des Jugendleiters Florian Winter wieder. Dabei erinnerte Bernd Schey an das Mitwirken bei zahlreichen Vereinsfesten, kirchlichen Veranstaltungen, Ständchen zu Geburtstags- und bei Hochzeitsjubilaren, die Umrahmung bei Beerdigungen von drei verstorbenen Vereinsangehörigen. „Leider“, so der Vorsitzen-de, „mussten wir auch unser Gründungs-, Ehrenmitglied und Ehrenvorstand Eugen Schindler auf seinem letzten Weg auf dem Erlinger Friedhof begleiten“. Eugen Schindler war 21 Jahre Schriftführer, von 1993 bis 2007 erster Vorsitzender und von 2007 bis 2013 zweiter Vorsitzender beim Musikverein Erlingen. Für seine Verdienste im Vereinswesen wurde Schindler im Jahr 2012 das Ehrenzeichen „Verdienst von im Ehrenamt tätigen Männern und Frauen“ des Bayerischen Ministerpräsidenten verliehen. „Zum dritten Mal richteten wir ein Gartenfest im Erlinger Schulhof aus, das von der Bevölkerung und Blas-musikfreunden gut angenommen wurde und sich großem Besucherzuspruch erfreute“, schilderte der Vorsitzende. Insgesamt wurden 84 Einsätze, darunter 45 Proben und zwei Vorstandssitzungen durchgeführt. Aktivste Musiker waren der Vorsitzende Bernd Schey mit 77 von 84 Einsätzen sowie Hubert Reiter und Adolf Malcher mit 76 von 84 Einsätzen gefolgt von Siegfried Köhle mit 75 von 84 Einsätzen. Derzeit gehören dem Erlinger Tradi-tionsverein 236 Mitglieder, davon 54 Jugendliche im Alter unter 27 Jahren, an. 2017 konn-ten im aktiven sowie im passiven Kreis acht Neuzugänge begrüßt werden. In der aktuel-len Kapelle sind mit Dirigent Markus Klaus 39 Musikerinnen und Musiker aktiv tätig. In der musikalischen Ausbildung gehen 17 Jugendliche ihrem Hobby, dem Musizieren mit Blas-instrumenten, nach. Mittlerweile bereichern drei Flötengruppen das aktive Vereinsge-schehen. Einen Rückblick über die Nachwuchsaktivitäten lieferte Jugendleiter Florian Winter. Dabei stellte der Jugendleiter die Teilnahmen am Erlinger Martinsumzug, am Weihnachtsmarkt in Meitingen, das Mitwirken beim traditionellen Weihnachtsblasen des Vereins im örtlichen Schulhof sowie die Umrahmung des Sonntagstässchen der KAB in den Vordergrund seiner Ausführungen. Über einen soliden Finanzhaushalt, der von den Revisoren Hubert Reiter und Dieter Hörmann geprüft und bestätigt wurde, unterrichtete Kassier Jakob Reiter die Veranstaltungsbesucher. Er gab dabei bekannt, dass die Einnah-men beim Glühweinverkauf an Heiligabend in Höhe von 350 Euro in voller Höhe der Mei-tinger Tafel gespendet wurde. Die Vorsitzende des Allgäu – Schwäbischen Musikbundes Bezirk 15 Angela Ehinger fand lobende Worte für den guten Gemeinschaftssinn und Zu-sammenhalt im Verein. „84 Einsätze in einem Jahr demonstrieren, dass die Musikerinnen und Musiker mit viel Freude, Spaß und großem Engagement bei der Sache sind und da-durch das gesellige und kulturelle Leben in der Marktgemeinde bereichern“, freute sich die ASM – Bezirksvorsitzende. Zweiter Bürgermeister Werner Grimm bezeichnete den Erlin-ger Musikverein als einen Pfeiler im musikalischen Leben der Marktgemeinde. „Mit ihren Auftritten bereichern die Erlinger Musikanten viele Veranstaltungen in unserer Kommune und sorgen dabei immer für gute Stimmung und Unterhaltung“, lobte Grimm. In einem Ausblick auf das kommende Vereinsjahr bezeichnete der 1. Vorsitzende die geplante Fahrt vom 9. Bis 14. September in die französische Meitinger Partnerstadt Pouzauges sowie das vierte Gartenfest am 28. und 29. Juli als Highlights des Jahres.
Ehrungen
Abgerundet wurde die Jahreshauptversammlung mit Ehrungen langjähriger aktiver und passiver Vereinsangehöriger. Mit einer Vereinsnadel und Urkunde für 25 Jahre passive Mitgliedschaft konnten Bernd Schey und Angela Ehinger ehren: Martin Hörmann, Simone Hörmann, Oliver Köhle, Sebastian Kretschl, Ansgar Mann, Maria Ongyerth, Mathias Reiter und Michaela Reiter. Für 40 jährige passive Vereinszugehörigkeit wurden Ignaz Bissin-ger, Wolfgang Palm und Helmut Schön mit Urkunde und Vereinsnadel ausgezeichnet. Für 15 Jahre aktives Musizieren überreichten Schey und Ehinger dem Musiker Markus Sindl eine Ehrennadel mit Urkunde vom Allgäu – Schwäbischen Musikbund Bezirk 15.





 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.