Darnell Muders wird künftig viermal die Woche Fußball trainieren: zweimal beim TSV Meitingen und zweimal in der FCA-Eliteklasse.

Darnell Muders stand in diesem Jahr ein ganz besonderer „erster Schultag“ bevor. Nicht etwa, weil er die Mittelschule in Gersthofen besuchen wird, anstatt die Meitinger Mittelschule, sondern, weil der Zehnjährige aus Meitingen ein Schüler der FCA-Eliteklasse ist.

Das Prinzip ist einfach: Die Kinder, die sich qualifizieren konnten, wählen aus der Mittelschule Gersthofen, der Realschule Oberhausen und dem Gymnasium Gersthofen die Schulform aus, die am besten zu ihnen passt. Darnell Muders hat sich für die Mittelschule in Gersthofen entschieden und bekommt dort vier Stunden wöchentlich Fußball-Training von Trainern des FCA. Dafür nimmt es der Zehnjährige gern in Kauf, morgens früh aufzustehen und mit dem Bus zur Schule fahren zu müssen.

Als Mama Natalie Muders die Info bekam, dass ein Sichtungstraining stattfinden würde, war Darnell direkt Feuer und Flamme. „Wir probieren es“, entschied die Familie. Dann durfte Darnell als einer von etwa 200 Interessierten unter Beobachtung trainieren. Ohne Druck zu machen, ging Natalie Muders mit zum Training und gibt heute zu: „Ich habe mir wenig Chancen ausgerechnet.“ Darnell habe sie dazu ermuntert, Spaß zu haben. Das hatte der Zehnjährige auch und dieser Spaß war zudem noch von Erfolg gekrönt. Als die Zusage kam, war die Freude „bombastisch“, erklären Mutter und Sohn einstimmig.

Die Leidenschaft für diesen Sport hat Darnell von seinem Fußball spielenden Vater, erklärt er. Mit ihm hat er Fußball gekuckt und gespielt. Im Alter von fünf Jahren hat er bereits mit dem Kicken begonnen. Heute trainiert er zweimal wöchentlich mit dem TSV Meitingen. Das heißt auch, dass Darnell mit Beginn des neuen Schuljahrs viermal wöchentlich trainieren wird: Montag und Mittwoch steht das FCA-Training auf dem Programm. Dienstag und Donnerstag wird beim TSV Meitingen trainiert. Samstag geht es zum Spiel.

Was sich der Zehnjährige von der FCA-Eliteklasse wünscht, weiß er ganz genau: „Ich will Spaß und gute Noten haben und einen guten Lehrer bekommen.“ Und auch für die Zukunft hat Darnell große Pläne wie etwa den Gewinn der Champions-League und einen WM-Gewinn in Deutschland.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.