Das Kultkino Cinderella ist Vergangenheit - dem neuen Cineplex gehört die Zukunft

Im Rahmen der Eröffnungsfeier des neuen Meitinger Cineplex Kinos stellte Geschäftsführer Alexander Rusch (rechts) den Gästen sein Mitarbeiterteam (von links) mit Danny Felmeden, Florian Grunenberg, Ludwig Köhler, Yanitsa Dimitrova, Susanne Greger, Lara Till, Johanna Kaiser, Andreas Reiser und Martin Schmidt vor.
  Große Eröffnungsfeier des neuen Kinos mit Baufirmen, Kinokollegen, Kooperationspartnern und Freunden - Dankesworte von Geschäftsführer Alexander Rusch prägen die Veranstaltung

Meitingen. Zur offiziellen Eröffnungsfeier des neuen Meitinger Cineplex hatte die Kinogrup-pe Rusch, Werner, Helga, Alexander und Michael Rusch, ins am 17. März dieses Jahres erstmals im Gewerbegebiet Via Claudia geöffnete Kino eingeladen. Das mit neuester Technik ausgestattete Cineplex Filmtheater ersetzt das bisherige „Cinderella“ Kino, dass am 1. Oktober 1992 von Werner und Helga Rusch in Meitingen eröffnet wurde. Ihre Kino-karriere starteten Werner und Helga Rusch im Jahre 1989, als das Ehepaar das in Ai-chach ansässige „Central Theater“, das schon da-mals mit großer Qualität und neuester Technik ausgestattet war, übernahm. Derzeit hat die Kinogruppe Rusch bundesweit acht Kinos in Betrieb. „Meitingen“, so Geschäftsführer Alexander Rusch, „ war bald der kleinste und älteste Standort und so stellte sich die Frage, wie es mit dem Cinderella weitergegen sollte“. Verkaufen – Vermieten – Renovieren – Erweitern, den Standort aufgeben wollte die Familie Rusch auf keinen Fall und somit lautete die Lösung „Neubau“. „Eine entschei-dende Rolle spielte dabei Meitingens Bürgermeister Michael Higl, der den Neubau des Ci-neplex unterstützte und sich über das neue Kino sehr freut“, dankte Alexander Rusch dem Meitinger Rathauschef. „Das unternehmerische Engagement der Familie Rusch ist mehr als lobenswert und hat sich gelohnt was man am heutigen Abend an den freudigen Ge-sichtern der gut gelaunten Gäste erkennen kann“, freute sich,der Meitinger Rathauschef. Ebenfalls eine große Unterstützung kam aus der Cineplex Zentrale in Wuppertal. „Durch die Unterstützung der Cineplex Zentrale in Wuppertal wurde uns der Rücken bei der Erled-igung vieler Aufgaben frei gehalten und somit konnten wir uns auf den Kinobau konzen-trieren“, lobte Geschäftsführer Alexander Rusch Bereitschaft von Cineplex Deutschland Chef Kim Ludolf Koch. Weiter dankte er allen am Bau beteiligten Firmen und Partnern für den reibungslosen, unfallfreien Arbeitsablauf während der Bauphase. „In einem kleinen Ort ist ein Kino noch immer etwas Besonderes, sorgt für die Erholung vom Alltagsstress und bereichert das Freizeitvergnügen“, betonte Kim Ludolf Koch in seinen Grußworten. Aus dem kleinen Kino Cinderella wurde mit dem Cineplex ein 24 Karäter aus reinem Gold denn das hochmoderne Filmtheater der Kinogruppe Rusch wird Besuchern aller Alters-klassen noch viel Freude bereichern, lobte Koch das Engagement der Familie. „Kinofami-lienvater“ Werner Rusch ließ zuletzt die Bauphase ausführlich Revue passieren und dank-te allen beim Bau Mitwirkenden für die Verwirklichung des Meitinger Kinotraumes. Im An-schluss an die Grußworte und einem Film mit Luftaufnahmen über die Baugeschichte des Cineplex hatten alle Gäste noch die Möglichkeit die Kinoräumlichkeiten zu besichtigen denn dort warteten Highlights wie D- Box und Dolby Atmos Vorführungen sowie Gaming auf der Leinwand. Bei herzhaften Schmankerln konnten im Foyer mit einem Sturmtruppler oder dem Minion Fotos gemacht und gute unterhaltsame Gespräche geführt werden.


 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.