Die Welt lebt von Menschen, die mehr tun als ihre Pflicht

Ehrende und geehrte Ehrenringträger (von links): Claudia Riemensperger, Johann Deisenhofer, Ellen Blask, Michael Higl, Werner Grimm und Martin Jäger
Markt Meitingen verleiht im Rahmen der Jahresabschlussfeier Ehrenringe an langjährige und verdiente Gemeinderäte


Meitingen. Traditionsgemäß hat auch in diesem Jahr die Marktgemeinde Meitingen zur Jahresabschlussfeier in den prächtig geschmückten Bürgersaal eingeladen. Heuer stand im Mittelpunkt der Veranstaltung die Verleihung der Ehrenringe des Marktes Meitingen an zwei langjährige aktive Marktgemeinderäte und an eine über mehrere Jahrzehnte hinweg ehrenamtliche Marktgemeinderätin. „Wir ehren heute drei Kommunalpolitiker, die in den vergangenen Jahren mit viel Übersicht, Idealismus, Enga-gement und Geschick in der Marktgemeinde Meitingen Entscheidungen mitgetroffen haben, die nicht immer leicht zu stemmen waren“, betonte Bürgermeister Michael Higl in seinen Eröffnungsworten. „Es ist nicht immer leicht und oft fast unmöglich, den Wünschen aller Bürgerinnen und Bürger gerecht zu werden, Ellen Blask, Johann Deisenhofer und Martin Jäger haben es aber immer verstanden, fast immer den richtigen Nenner zu finden“, dankte Higl den zu Ehren-den. Für ein Ehrenamt, so der Meitinger Rathauschef, „braucht man die richtigen Leute in unserer heutigen Demokratie, keine Menschen die wenn die Pflicht ruft, einfach zur Seite schauen. Viel Ehrgeiz und nicht zuletzt das offene Gespräch mit den Mitmenschen vor wichtigen Entscheidungen verlangen Geduld und Feingefühl, denn selbst Apfelbäume tragen nicht von heute auf morgen Früchte“. Für 27 jährige kommunalpolitisches Enga-gement wurde Ellen Blask (SPD) mit dem Brillant-Ehrenring geehrt. Blask, die im Jahre 1970 mit ihrer Familie aus Dinslaken im Ruhrgebiet ins Lech-Schmuttertal umzog, war von 1990 bis 1996 in verschieden Ausschüssen des Marktgemeinderates wie im Hauptaus-schuss, Ausschuss für Kultur, Familie und Soziales, sowie im Rechnungsprüfungsaus-schuss sowie als auch im Finanzausschuss tätig, engagierte sich von 1990 bis 2008 als Kreisrätin im Kreistag Augsburg und von 1998 bis 2008 als Bezirksrätin im Bezirkstag Schwaben. Seit dem Jahr 2004 ist sie Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt in Meitingen, in dessen Kreise sie schon vorher über mehrere Jahrzehnte hinweg als stellvertretende Vorsitzende fungierte. Im Jahre 2005 wurde Ellen Blask mit dem Ehrenring des Marktes Meitingen ausgezeichnet, erhielt im Jahr 2008 die Kommunale Dankurkunde und wurde 2011 vom Bayerischen Ministerpräsident Horst Seehofer mit dem Ehrenzeichen für im Ehrenamt tätige Männer und Frauen geehrt. „Der Wechsel zur bayerischen Mentalität war am Anfang schon etwas gewohnheitsbedürftig, aber mit der Unterstützung meines Man-nes und der Familie habe ich mich schnell eingelebt“, schmunzelte die langjährige Markt-gemeinderätin. Johann Deisenhofer engagiert sich seit 2002 im Meitinger Gemeinderat. Zu dessen Tätigkeitsbereichen gehörte das Mitwirken im Hauptausschuss (2002 – 2008), und seit 2008 bis heute im Planungsausschuss. Seit 1997, also nunmehr 20 Jahre, beklei-det Deisenhofer das Amt des 1. Vorsitzenden bei der Freiwilligen Feuerwehr Herberts-hofen und gehört zu den Aktivposten bei der Organisation des Meitinger Sommerfestes. Martin Jäger kann auf 15 jähriges kommunalpolitisches Mitwirken im Marktgemeinderat der Lechtalkommune zurückblicken. Zu seinem Wirkungskreis gehört die Mitarbeit im Planungsausschuss (2002 – 2208, ab 2014 laufend) die Zugehörigkeit zum Schulverband Meitingen seit 2002. Des Weiteren bekleidet Martin Jäger seit vielen Jahren das Vor-standsamt in der Meitinger Wirtschaftsgemeinschaft und war Vorgänger von Claudia Rie-mensperger CSU- Ortsvorsitz. Alle drei Geehrten bedankten sich in einem kurzen Worten für die ehrenvolle Auszeichnung ehe Altbürgermeister Alfred Sartor noch ein paar Worte an die Anwesenden richtete. „Es kommt auf die Achtung der Menschen an, mit Ellen Blask und auch mit den anderen beiden Geehrten konnte man immer harmonisch diskutieren und haben es meist geschafft, dafür zu sorgen, dass über Meitingen die Sonne auch wei-ter scheinen wird“, schmunzelte der ehemalige Meitinger Bürgermeister. Mit einem Reper-toire aus weltlichen und weihnachtlichen Gesang sorgten die Sopranistin Friederike Mauß und die Pianistin Miku Neubert für die klangvolle musikalische Gestaltung des Abends.


Bildunterschrift:
Ehrende und Geehrte Ehrenringträger (von links): Claudia Riemensperger, Johann Diesenhofer, Ellen Blask, Michael Higl, Werner Grimm und Martin Jäger.
Foto: Peter Heider
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.