Eiserne Hochzeit im Hause Schimpp

Die Glückwünsche der Marktgemeinde Thierhaupten beim Fest der eisernen Hochzeit überbrachte Rita - Maria (Bildmitte) und Josef Schimpp (rechts) Bürgermeister Toni Brugger (links)
Liebe auf den ersten Blick- jetzt wurde Eiserne Hochzeit gefeiert
Thierhaupten. Das sehr seltene Fest der eisernen Hochzeit, 65 gemeinsame Ehejahre in guten wie in schweren Zeiten, konnten in der Marktgemeinde Thierhaupten Josef und Ri-ta-Maria Schimpp (geb. Schechinger) feiern. Die Jubilarin war in jungen Jahren in einem Haushalt im schweizerischen Zürich beruflich tätig. Als sie wieder einmal ihrer Heimatstadt Augsburg abstatte, lernte sie dabei sie dabei den gebürtigen Thierhauptner Josef Schimpp, einen Bäckermeister kennen und lieben. „Es muss wohl Liebe auf den ersten Blick gewesen sein, denn nur sechs Wochen nach dem ersten Kennenlernen gaben wir uns auf dem Augsburger Standesamt das Ja-Wort fürs Leben ehe in der Pfarrkirche St. Simpert im Herrenbachviertel die kirchliche Hochzeit vor Pfarrer Johannes Ernst vollzogen wurde“, erzählt schmunzelnd Rita – Maria Schimpp. Sofort nach der Heirat wurde die Jungvermählte in der Bäckerei ihres Mannes tätig. Im Laufe der glücklichen Ehejahre er-blickten die beiden Söhne Michael und Markus das Licht der Welt. Nachdem es in der Augsburger Bäckerei zu eng wurde mietete das Ehepaar in Bäumenheim eine Bäckerei von einem Mühlenbesitzer, kaufte diese schließlich im Jahre 1974 und führte den Fami-lienbetrieb bis ins Rentenalter im Jahr 1981. „Mit dem Erlös der Bäckerei bauten wir im Thierhauptner Lindenweg ein Eigenheim in dem wir uns unter der Betreuung unseres Mi-chael immer noch wohl fühlen“, schildert die Jubilarin. „Vor einem Schlaganfall war mein Vater mehr mit seinem Garten, den er hegte und pflegte, mehr als mit meiner Mutter ver-heiratet, lacht Michael Schimpp. Seiner Mutter greift der Sohn im Haushalt gerne liebevoll unter die Arme und führt auch außer Haus Erledigungen durch. Die Glückwünsche der Marktgemeine Thierhaupten zur eisernen Hochzeit überbrachte Bürgermeister Toni Brug-ger. Eine besondere Ehre wurde dem Jubelpaar durch die postalischen Glückwünsche von Bundespräsident Frank – Walter Steinmeier, Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Landrat Martin Sailer zu teil. 
     
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.