Freie Wähler streben Mehrheit im Meitinger Marktgemeinderat an

Im Beisein von MdL Fabian Mehring (vordere Reihe fünf-ter von links), MdL Johann Häusler (zweiter von links) und Landratskandidatin Melanie Schappin ( vordere Reihe zweite von rechts) präsentierten sich die Gemein-deratskandidaten der Freien Wähler Meitingen für ein Gruppenbild
Nominierungsversammlung für die Kommunalwahl 2020 erfolgreich abgehalten. 24 Män-ner und Frauen bewerben sich um einen Sitz im Marktgemeinderatsgremium 
Meitingen. „Für uns ist die Mutter aller Wahlen nicht die Landtagswahl, sondern die Kom-munalwahl und danach müssen wir weiter im Marktgemeindetat den Takt angeben und mit viel Leidenschaft unsere Ziele vehement durchsetzen“, appellierte der Bayerische Land-tagsabgeordnete und Meitinger FW – Fraktionschef Fabian Mehring bei der Kandidaten-präsentation der Freien Wähler Gruppe Meitingen im Gasthof Neue Post. Im Rahmen der gut besuchten Nominierungsveranstaltung wurde auch eine Namensänderung mit dem Kennwort „Freie Wählergruppe Meitingen einstimmig beschlossen dessen Listenkurzbe-zeichnung „FWG“ lautet. Tobias Kunz, FW Bürgermeisterkandidat in Nordendorf freute sich, dass man in Meitingen eine solch tolle Liste auf die Bahn gebracht habe. „Hier brin-gen sich Frauen und Männer der verschiedensten Altersgruppen, Berufsständen und Rent-ner ein, um gemeinsam etwas in Meitingen zukunftsorientiert zu bewegen“, freute sich Kunz. Er betonte weiter, dass sich die Freien Wähler es sich zum Ziel gesetzt haben, im Rahmen einer möglichen Stichwahl für den Landratssitz den amtieren Landrat Martin Seiler durch ihre FW - Landratskandidatin Melanie Schappin zu ersetzen. Die Leitung der Nominierungsversammlung übernahm für den erkrankten Meitinger FW – Vorsitzenden Robert Hecht dessen Stellvertreter und Marktgemeinderat Klaus Nebe der den Wahlmodus erläuterte und die einzelnen Kriterien für die Nominierung erörterte. „Es ist nicht selbstver-ständlich, dass man in unseren hektischen Zeit ein Ehrenamt im politischen Bereich enga-giert um gemeinsam die Heimat zu gestalten und der Gesellschaft dabei ein Zeichen gibt, an positiven Neuerungen mitzuwirken“, dankte Mehring den Nominierungskandidaten. Die Freien Wähler, so der Landtagsabgeordnete, sind die stärkste politische Kraft in Meitingen und so soll es auch in Zukunft bleiben. MdL Johann Häusler sprach die Themen Familie, Soziales, Pflege und Betreuung an. „Frühkindliche Betreuung bei Kindern beginnt nicht erst in der ersten Klasse, sondern bereits im Vorschulalter und dafür braucht man geeig-netes Personal, das auch gut bezahlt wird, „betonte Häusler. Wir, die Freien Wähler, so Johann Häusler, sind in München die Familienkoalition und werden auch weiter alles dafür in Bewegung setzen, dass man in unserem Freistaat gut leben und bezahlbar wohnen kann“. Die Landratskandidatin der Freien Wähler, Melanie Schappin nannte als Themen in der Zukunft die Umweltsituationen mit Klimaschutz, Mobilität, Gesundheit, einen besser aufgestellten Bildungsbereich sowie den mangelhaften Ärztezustand auf dem Land, die unzureichenden Pflegesituationen sowie bezahlbares Wohnen als gravierende, anzuge-hende Ziele im Fall einer erfolgreichen Wahl.
Die Nominierungsliste der Freien Wähler Meitingen für die Kommunalwahl 2019
Platz 1: Klaus Nebe, Platz 2: Günter Mederle, Platz 3: Christoph Calta, Platz 4: Hannelore Britzlmair, Platz 5: Mandy Regis – Lebender, Platz 6: Robert Scherer, Platz 7: Sandra Eberhardt-Remmele, Platz 8: Peter Spanrunft, Platz 9: Christoph Beutmüller, Platz 10: Pius Rau, Platz 11: Leonie Hecht, Platz 12: Ulrich Kunisch, Platz 13: Edith Wiedemann, Platz 14: Max Kruchten, Platz 15: Michael Lindstedt, Platz 16: Kathrin Zander, Platz 17: Roland Kempf, Platz 18: Jörg Behringer, Platz 19: Elke Liepert, Platz 20: Bartholomäus Weinmüller, Platz 21: Markus Schmidt, Platz 22: Sandra Müller, Platz 23: Dominic Nebe, Platz 24: Corinna Mederle. Als Ersatzkandidaten fungieren Margit Dirr und Xaver Stei-chele. 






 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.