Großer Gratulantenkreis bei Antonia Haid

Zweiter Bürgermeister Werner Grimm (rechts) über-brachte beim 90. Geburtstag von Antonia Haid die Glückwünsche der Marktgemeinde Meitingen.
Meitingen – Herbertshofen. Bei zufriedenstellender Gesundheit konnte im Kreise ihrer Fa-milie und zahlreichen Gratulanten im Meitinger Ortsteil Herbertshofen Antonia Haid (geb. Geretzky) ihren 90. Geburtstag feiern. Die Jubilarin erblickte im sudentenländischen Lo-benstein das Licht der Welt. Gemeinsam mit vier Geschwistern, zwei Buben und zwei Mädchen, wuchs sie auf dem kleinen landwirtschaftlichen Anwesen ihrer Eltern Josef und Marie Geretzky auf. Im Anschluss an die Schulzeit begann sie den Beruf der Schneiderin zu erlernen ehe sie mit der Familie im Zuge der Aussiedlung nach Roggden bei Wertin-gen kam. Auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle in Augsburg lernte sie während der Busfahr-ten den Maurer Sebastian Haid, der erst vor wenigen Tagen auch seinen 90. Geburtstag feiern konnte, kennen und lieben. Am 4. August 1950 traten die beiden Jungverliebten in der Pfarrkirche St. Vitus in Altenmünster vor den Traualtar und schlossen im Beisein von Pfarrer Hugo Seider den Bund der Ehe. 1953 baute das Ehepaar in der Herbertshofner Hedwigstraße ein Eigenheim in dem die beiden Jubilare sich auch heute noch sehr wohl fühlen. Im Laufe der glücklichen Ehejahre kamen die beiden Kinder, Sohn Peter und Toch-ter Doris, zur Welt. Mittlerweile bereichern zwei Enkel- und fünf Urenkelkinder das Fami-lienleben. Die Jubilarin ist auch in ihrem hohen Alter noch weitegehend im Haushalt selbstständig tätig. „Viele Jahre bin ich mit meinem Mann Sebastian gemeinsam regelmä-ßig nach Treuchtlingen in die Altmühltherme gefahren um gesundheitlich fit zu bleiben“, schmunzelt die rüstige Jubilarin. Zum großen Gratukantenkreis gehörte neben der Familie, Nachbarn und Freunden auch Meitingens zweiter Bürgermeister Werner Grimm, der die Glückwünsche der Marktgemeinde überbrachte. 

  
 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.