Großzügige Spende für die Meitinger Sozialstation

Mit großer Freude nahmen Geschäftsführer Jürgen M. Werner (rechts), Einrichtungsleiterin Nina Reichert(fünfte von rechts) und das St. Martha Pflegepersonal die Spende von Karola (siebte von rechts) und ihrem Gatten Edmund Zimmermann (dritter von rechts) die großzügige Spende in Höhe von 1000 Euro entgegen

Meitingen - Westendorf. Die in Westendorf wohnenden Eheleute Karola und Edmund Zimmermann übereichten der Sozialstation ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Das Westendorfer Ehepaar war mit der Pflege der Mutter so sehr zufrieden, dass sie die gute und warmherzige Pflege auch für andere Menschen unterstützen möchten, und spendeten daher einen überaus großzügigen Geldbetrag in Höhe von 1000 Euro. Mit dem Geld soll nun ein Patientenlifter beschafft werden.

„Meine Mutter verbrachte mehrere Monate in der Einrichtung St. Martha, wurde immer liebevoll umsorgt und betreut so ich mich mit meinem Ehemann Edmund dazu entschlossen, diesen notwendigen Patientenlifter zu bezuschussen. „Die Führung des Pflegezentrums entschloss sich für eine wertvolle Anschaffung, die neben den Patienten insbesondere dem Personal in der Pflege zu Gute kommt“ erklärte Jürgen M. Werner, Geschäftsführer der Meitinger Sozialstation. Der sogenannte Patientenlifter, so Jürgen M, Werner, ist nötig, um rückenschonendes Arbeiten dem Pflegepersonals zu ermöglichen“. „Mit derartigen Hilfsmitteln macht die Einrichtung bereits sehr gute Erfahrung, die Gesundheit des Personals steht ebenso wie beste Pflege der Patienten ganz hoch im Kurs bei der Sozialstation“, schilderte Einrichtungsleiterin Nina Reichert. Gemeinsam mit der Einrichtungsleiterin dankte Geschäftsführer Jürgen M. Werner im Beisein des Pflegeteams bei den beiden Gönnern Edmund und Karola Zimmermann für diese honorige Geste. Beim gelungenen Test mit einem Pfleger herrschte bei allen Beteiligten helle Freude.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.