Im Augsburger Stadttheater schoss Amor seine Pfeile ab

Meitingens Bürgermeister Michael Higl (rechts) gratu-lierte Christian (links) und Helga Kotte (rechts daneben) im Beisein der Enkelkinder Lukas, Marina und Sarah (vorne von links) zur goldenen Hochzeit.
Meitingen. Das Fest der goldenen Hochzeit feierten in der Meitinger Brachfeldstraße (Nordfeldsiedlung) Christian und Helga Kotte (geborene Heinzel). Bei einer Vorstellung im Augsburger Stadttheater lernte sich das Jubelpaar kennen und lieben. „Als wir uns kennen lernten war ich 30 Jahre alt, meine Frau 24, also im besten Heiratszeitsalter“, schmunzelt Christian Kotte mit liebevollem Blick auf seine Frau. Nur sieben Monate nach ihrer ersten Begegnung gaben sich die beiden Jungverliebten im Meitinger Rathaus vor Bürgermeister Leonhard Rieger das Ja-Wort fürs Leben, in der Biberbacher Wallfahrtskirche fand die kirchliche Trauung statt. Zwei Jahre wohnte das Ehepaar in der Meitinger Unterfeldstraße ehe in der benachbarten Brachfeldstraße ein Eigenheim gebaut wurde. „Genau drei Jahre nach dem Tag unserer ersten Begegnung kam unser Sohn Jürgen zur Welt“, schildert stolz der Jubilar. Mittlerweile bereichern die drei Enkelkinder, das Zwillingspaar Marina und Lukas und Enkeltochter Sarah, die mit ihren Eltern Jürgen und Rita Kotte gemeinsam im Haus bei „Opa und Oma“, wohnen, das Familienleben. Das Jubelpaar lässt auch nach 50 gemein-samen Ehejahren keine Langeweile im Alltag einkehren. Gemeinsam hegen und pflegen sie den prächtigen Garten um das Eigenheim, gehen gerne zusammen Schwim-men und halten sich mit Nordic Working am Lech fit. Zum großen Gratulantenkreis gehörte auch Meitingens Bürgermeister Michael Higl, der die Glückwünsche der Marktgemeinde überbrachte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.