Meitinger JU sammelt 800 "ausgediente" Christbäume ein

18 Mitglieder und Helfer der Meitinger JU legten unter der Leitung ihres Vorsitzenden Philipp Schmid (sechster von links) kräftig Hand an und sammelten in der Marktgemeinde Meitingen und deren fünf Ortsteilen etwa 800 ausrangierte Weihnachtsbäume ein.
Meitinger JU startet mit Christbaumentsorgung ins neue Jahresprogramm 2019Aktion für die St. Gregor Jugendhilfe kommt bei der Bevölkerung seit Jahren gut an. Circa 800 ausgediente Tannenbäume wurden entsorgt



Meitingen. Mit der seit vielen Jahren traditionsgemäßen Abholungsaktion ausgedienter Weihnachtsbäume des vergangenen Weihnachtsfestes, startete die Junge Union Meitin-gen auch in diesem Jahr in ihr neues, umfangreiches Jahresprogramm. Insgesamt 18 jun-ge Leute, Mitglieder, Freunde und Helfer der Jungen Union Meitingen waren mit Warnwes-ten ausgestattet im Einsatz, um die etwa 800 ausgedienten, an Straßenrändern oder Hof-einfahrten gut erkennbar „ausrangierten“ Christbäume in Meitingen und den fünf Ortsteilen unter der Leitung des 1. JU – Vorsitzenden Philipp Schmid einzusammeln. „Eine besonde-re Freude bereitete uns der EU – Abgeordnete Markus Ferber, der die Warnwesten für die Mitwirkenden der Aktion spontan gestiftet hat“, schilderte Philipp Schmid. Bürgerinnen und Bürger, die über das Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel ihren Tannenbaum festlich mit Kerzen, glitzernden Kugeln und Lametta dekoriert hatten konnten so manchen bereits heftig nadelnden Baum, der mit einer Banderole zum Preis von 1,50 Euro versehen war, zur Abholung bereitstellen. „Im Meitinger Schreib- und Zeitschriftenfachgeschäft Renates Truhe, einem der drei Banderolenausgabenstellen, waren die blauen Anhänger bereits in kurzer Zeit ausverkauft“, freute sich der JU- Vorsitzende über den großen Aktionszu-spruch der Meitinger Bürgerschaft. Bei nasskalten Temperaturen Wetterverhältnissen wur-den die Bäume mit vier Transportfahrzeugen, die von ortsansässigen Meitinger Firmen kostenlos zur Verfügung gestellt wurden abgeholt, zum neuen örtlichen Wertstoffhof ge-schafft und dort fachgerecht entsorgt. „Der Erlös der Aktion“, erklärt Philipp Schmidt, „kommt auch heuer wieder der St. Gregor Jugendhilfe zu Gute, die seit Jahren wertvolle Arbeit im Markt Meitingen leistet und diese finanzielle Unterstützung nützlich und sinnvoll einsetzt.






 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.