Motorsport Club Lech - Schmuttertal feiert 60. Geburtstag

Der erste Vorsitzende des Motorsport Club Lech - Schmuttertal Richard Miller (rechts) steht seit dem Jahr 1996 an der Spitze des Jubelverein und leitet die Ge-schicke des Clubs bei Veranstaltungen, Festen und an-deren Motorsportereignissen
Motorsportfreunde blicken auf 60 jährige Erfolgsgeschichte zurück
Meitingen. 60 Jahre Motorsport Club Lech- Schmuttertal, wahrlich ein Grund zum Feiern. Die Jubiläumsfeier geht am Samstag, 26. Oktober im Meitinger Bürgersaal über die Büh-ne. Der Motorsport Club Lech-Schmuttertal wurde im März 1959 als 111. Ortsclub des ADAC Südbayern, der hatte damals 70 000 Mitglieder, gegründet. Von den Gründungs-mitgliedern lebt noch der damalige Sportleiter Werner Kraus. Die Clubabende wurden je-weils am ersten Dienstag im Monat, im Gasthof „ Zur Neuen Post“ in Meitingen abgehal-ten, der Club-betrag wurde dabei auf drei Mark im Jahr festgelegt. In den Jahren nach der Gründung be-teiligten sich die Mitglieder an Ballonsuchfahrten, Touristikfahrten, Orientier-ungsfahrten und Fahrzeugweihen. Neben den Motorsportveranstaltungen kamen auch die geselligen Veranstaltungen wie der traditionelle Faschingsball, Ausflüge und gemeinsame Ausfahrten nicht zu kurz. „Eine der größten Veranstaltungen war der Maiausflug (Alten- und Versehrtenfahrt mit 60 Pkws und drei Omnibussen, Ziel war in Wemding die Wall-fahrtskirche Maria Brünnlein“, erzählt der Vorsitzende Richard Miller Eine weitere Großver-anstaltung war 1966 das 1. Seifenkistenrennen am Langenreicher Berg, mit 60 Teilnehm-ern in drei Klassen das von über 1000 Zuschauern besucht wurde. „Neben der örtlichen Presse“, so Miller, „ berichtete auch der Bayerische Rundfunk und das deutsche Fernse-hen über dieses Rennen. Gewonnen hat das Rennen übrigens der Meitinger Otto Killens-berger jun. mit sei-ner Seifenkiste. Das 25-jährige Vereinsjubiläum wurde mit einem Stra-ßenfest in der Meitin-ger Schlossstraße mit Fahrzeugweihe, Vorführung eines Motorrad-sicherheitstrainings ge-feiert. Beim anschließen-den Festabend wurde das Jubiläum mit Ehrungen abgerundet. Eine Vielzahl von Fahrrad-turnieren führten die Clubfunktionäre an Schulen durch, wobei sich Schülerinnen und Schüler mit guten Ergebnissen für die ADAC-Fahrrad Bundesendturniere qualifizieren und konnten um anschließend nach Kiel oder Hamburg zu fahren um die Endläufe zu absolvieren. Die jungen Autofahrer starteten bei den Orientierungsfahrten im Landkreis. Leider ging das Interesse am Motorsport durch Benzinkrise und neue Sport-arten zurück, so dass beim MC Lech-Schmuttertal die Ver-einsauflösung bevorstand. Dies wollten einige alte Mitglieder allen voran Otto Killensberger sen. und Anton Laier vermeiden und suchten nach einer neuen Führungsmannschaft für die Weiterführung des Motorsport Club Lech-Schmuttertal. Es fand sich 1996 eine neue Vorstandschaft mit Richard Miller 1. Vorstand, Kaspar Schuster 2. Vorstand, Barbara Sei-ler Schatzmeisterin, Karl Miller Schriftführer, Anton Laier Tourenleiter, Horst Erhard Ju-gendleiter, Karl-Heinz Gamböck Sportleiter. Die beiden Vorstände sind erfahrene Club-funktionäre mit verschiedenen Tätigkeitsbereichen, Kaspar Schuster ist im Zweiradsport tätig und hat die Lizenzen für die Durchführung von Straßenrennen, MotoCross und Super-moto sowie die Befugnis die Streckenabnahme für MotoCross und Supermoto durchzu-führen. Richard Miller ist im Automobilbereich tätig und war als Fahrtleiter Rallye, Renn-leiter Slalom, Obmann der Streckensicherung und Zeitnehmer national, lizensiert. Diese neu gewählte Vorstandschaft verfolgte neue Ideen mit Teilnahmen am Markt in Meitingen am Tag der offenen Tür FFW Meitingen mit Astro-Kreisel, später dann zusätzlich mit Gurt-schlitten und dann noch mit Kidscarturnier, am Biberbacher Heilig-Kreuz Markt, mit Tret-carturnier, Tretschlepperturnier, Fahren mit E-Autos durch einen Parcour, später dann mit dem vereinseigenen Gurtschlitten. Außerdem die Durchführungen von Fahrradturnieren an den Schulen in Meitingen, Biberbach, Mertingen und beim Meitinger Bürgerfest Beteili-gungen an Veranstaltungen und Feiern beschlossen. Von 2009 bis 2016 veranstaltete der ADAC Südbayern am vorletzten Dezemberwochenende ein Hallen MotoCross in der Olympiahalle München. Bei dieser Großveranstaltung mit täglich über 9000 Zuschauern, waren auf Wunsch des ADAC Südbayern, Richard Miller, Maria und Kaspar Schuster an der Organisation des Supercross München beteiligt. Seit 2000 bereichert der Verein bei der Meitinger Gewerbeschau „mega“ mit einem Oldtimertreffen für Autos und Motorräder das Programm. „Als Ministerin Beate Merk zu einem Vortrag mit anschließendem Rund-gang auf der mega 2012 Meitingen besuchte, konnten wir ihren Wunsch, auch mal in so einem Oldtimer mitzufahren, erfüllen“, schmunzelt Richard Miller. Als neueste Veranstal-tung führt der Verein den Old- und Youngtimerslalom durch. „Bei dieser Veranstaltung“, erklärt der Vorsitzende, „geht es nicht um die beste Zeit sondern um die geringste Abwei-chung, somit kann der älteste Oldtimer, auch wenn er nur 14 PS hat, die Strecke befahren und auch gewinnen. Die Jubiläumsfeier im Meitinger Bürgersaal am Samstag, 26. Oktober beginnt um 18.30 Uhr. Dazu sind alle Vereinsmitglieder mit Partner sowie Gäste herzlich willkommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.