Nach Diebstahl ziert nun eine neue Herz-Jesu-Figur die Johannesheimkapelle

Stolz präsentiert Johannesheimleiter Stefan Pootemans die neue, von Josef Nuber gestiftete Herz-Jesu-Figur

Auf dem Sockel der gestohlenen Figur steht nun eine von Künstler Bernhard Fisel neu geschaffene Statue.

Vor einigen Jahren stiftete der, gemeinsam mit seiner Gattin Rosa im Johannesheim wohnende, ehemalige Meitinger Bürgermeister Leonhard Rieger für die Johannesheimkapelle eine aus Holz geschnitzte prächtige Herz–Jesu–Figur.

„Vor vier Jahren“, schildert Heimleiter Stefan Pootemans, „war man beim Personal und den Kapellenbesuchern sichtlich überrascht, da die etwa 30 Zentimeter hohe Figur nicht mehr auf ihrem Sockel an der Kapellenwand stand. Sie wurde offenbar gestohlen“.

"Man hat zwar Anzeige gegen Unbekannt erstattet, unser Personal hat viele Recherchen zusammengefasst, doch die Herz–Jesu–Statue war unauffindbar“, schüttelte der Heimleiter nachdenklich den Kopf.

Alfred Sartor, ehemaliger Meitinger Bürgermeister und Vorsitzender des Johannesheim Verein Meitingen, bat daraufhin Josef Nuber, einen großen Gönner und Sponsor des Johannesheims, ob er bereit wäre, eine neue Herz–Jesu–Figur zu stiften. Nach Absprache mit dem ehemaligen Meitinger Seelsorger Ludwig Hihler, der seinen Lebensabend ebenfalls im Johannesheim verbringt, zeigte sich Nuber spontan bereit, sich für die Neuanschaffung der Herz-Jesu–Figur bereitzustellen.

Der Herbertshofner Künstler Bernhard Fisel, ein vielseitiger Bildhauer, Schnitzer und Drechsler wurde somit beauftragt, eine neue Figur im Stil der ehemaligen Statue zu schnitzen. Vor wenigen Tagen wurde nun die neue, etwa 40 Zentimeter große Herz–Jesu–Figur von Pfarrer Hihler in An-wesenheit von Alfred Sartor, Stefan Pootemans, Josef Nuber, Elfriede Kraus sowie zahlreichen Bewohnern des Johannesheims und vielen Gästen in der vollbesetzten Kapelle feierlich geweiht. Anschließend lud der großzügige Spender Josef Nuber alle Anwesenden zu einem kleinen Imbiss mit Umtrunk ein.


 
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.