Rekordbesuch beim Sommerfest der Freien Wähler

Zahlreiche Vereinsmitglieder und Freunde der Freien Wähler Meitingens folgten der Einladung der Parteilosen zum Sommerfest, um bei Grillspezialitäten und Unterhaltungen sowie politischen Diskussionen und Gesprächen einen schönen Abend verbringen zu kön-nen.
MdL Fabian Mehring zieht Bilanz seines ersten Jahres im Landesparlament. Gute Unterhal-tungen bei Schmankerln vom Grill
Meitingen. Über zahlreiche Besucher freuten sich am vergangenen Wochenende Meitingens Freie Wähler. Ortsvorsitzender Robert Hecht hatte gemeinsam mit Rudolf Helfert (UWG Erlin-gen) und Stefan Müller (FLW Herbertshofen) zum traditionellen Sommerfest der Partei-freien in den Sängerpavillion geladen. Neben vielen Gemeinderäten, FW-Mitgliedern und interes-sierten Bürgern waren auch FW-Kreischefin Claudia Schuster und Bezirksrat Markus Brem gekommen. Ein Heimspiel hatte der Heimatabgeordnete Fabian Mehring, der es sich nicht nehmen ließ, bei seinem Heimatortsverband Bilanz seines ersten Jahres im Bayerischen Landtag zu ziehen. Kreischefin Claudia Schuster lobte ihre Meitinger Parteifreunde in ihren Grußworten dafür, dass die Kommune eine echte „Hochburg der FW“ sei, in der man seit Jahren auf Augenhöhe mit der CSU gestalten würde. Brem gab einen Einblick in die Arbeit des Schwabenparlaments, dem der Hirblinger Kommunalpolitiker seit den letzten Bezirks-tagswahlen angehört und sorgte mit seinem Tenorhorn für gute Stimmung unter den Gästen. „Nicht nur unsere Heimatregion im Landtag vertreten zu dürfen, sondern als Geschäftsführer einer Regierungsfraktion Landespolitik auf Anhieb an der Spitze mitgestalten zu dürfen ist ein großes Privileg das mir jede Menge Arbeit aber auch viel Freude macht“, sagte Fabian Meh-ring nicht ohne auf zahlreiche Erfolge seiner ersten Monate im Maximilianeum verweisen zu können. „Alleine der aktuelle Doppelhaushalt bringt über mein Antragspaket mehr als 50 Milli-onen Landesmittel in die Metropolregion Augsburg. Damit habe ich mich praktisch schon längst amortisiert“, scherzte der sichtlich gut gelaunte Landespolitiker zu Beginn der parla-mentarischen Sommerpause. Im Anschluss an den offiziellen Teil legte FW-Chef Robert Hecht persönlich die Grillschürze an und verköstigte die Gäste im voll besetzten Sängerpa-villion des Meitinger Männergesangsverein „Liederkranz“, bevor die Freien Wähler bis spät in die Nacht miteinander feierten. Dominierendes Thema bei den Tischgesprächen war freilich die Kommunalwahl im nächsten Frühjahr. „In Meitingen waren wir bei der Landtagswahl im letzten Jahr die stärkste politische Kraft und hatten die Nase sogar vor der CSU. Diesen Rückenwind wollen wir jetzt mit in die Kommunalwahl nehmen“, steckte Landtagsabgeord-neter Mehring ambitionierte Ziele aus. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.