SC Ostendorf feiert seinen 30. Geburtstag

Mit der goldenen Ehrennadel des Bayerischen Landes-sportverbandes (BLSV) wurden für ihr langjähriges ehrenamtliches Vorstandswirken Gerhard Dollinger (links), Michael Dollinger (dritter von links) und Johann Pröll (rechts) von Bürgermeister Michael Higl (zweiter von links) und dem stellvertretenden Landrat Heinz Liebert (rechts) ausgezeichnet
Johann Pröll steht seiner der Gründung als 1. Vorsitzender an der Vereinsspitze. Sportclub bereichert mit seinen Aktivitäten das örtliche Leben
Meitingen – Ostendorf. „Heute haben wir einen großen Grund zu feiern, denn unser Sport-verein kann auf 30 lebendige Jahre Geschichte zurückblicken“, freute sich der 1. Vorsit-zende Johann Pröll in seinen Begrüßungsworten bei der Jubiläumsfeier anlässlich des 30 jährigen Geburtstags des SC Ostendorf. „130 Mitglieder“, so der Vorsitzende, „haben ihr Kommen zugesagt und so wollen wir heute partymäßig dieses Fest feiern“. Humorvoll und mit einigen Anekdoten gespickt ließ Pröll anschließend die Höhepunkte der Vereinsge-schichte Revue passieren. Angefangen haben wir als Freizeitclub und es kam die Idee auf, einen Sportverein in Ostendorf ins Leben zu rufen. „In der zweiten Gründungsver-sammlung wurden schließlich Nägel mit Köpfen gemacht und der Sportclub Ostendorf ins Leben gerufen“, schilderte Pröll, der seit dem Gründungstag als ersten Vorsitzender an der Vereinsspitze steht. Die erste Aktion der Vorstandschaft war die Anschaffung eines Duschwagens, der mit Unterstützung der Gemeinde Meitingen und dessen damaligen ers-ten Bürgermeister Alfred Sartor von München nach Ostendorf transportiert wurde. Gas-, Wasser- und Kanalanschluss an die Sportanlage folgten und im Jahr 1992 konnte nach großer Eigeninitiative der Vereinsmitglieder und freiwilliger Helfer der Bau eines Sporthei-mes abgeschlossen werden, das anschließend im Rahmen einer großen Feier von Dekan Karl Kraus seinen Segen erhielt. Der Verein, der aus einer Fußball – sowie einer Volley-ballabteilung besteht bereichert mit vielen Aktionen das örtliche Leben. Fahrradtouren, Winterwanderungen und Bergtouren bereichern neben sportlichen Aktionen das Vereins-leben. „Bei einer Bergtour freundeten wir uns mit einer lustigen Chaotentruppe aus Duis-burg an und haben uns mehrere Jahre gegenseitig besucht, was immer ein tolles Erlebnis war“, schmunzelte Pröll. Ein Highlight im jährlichen Vereinskalender ist die Vater-tagsfeier des derzeit 219 Mitglieder zählenden Sportclubs, dass sich immer wieder großem Besu-cherzuspruch erfreut. Auch die Familiensporttage erfreuen sich großer Beliebtheit. „Wir reden heute nicht nur über einen Sportclub, sondern über einen Verein, der auf eine 30 jährige, erfolgreiche Ortsgeschichte zurückblicken kann und in Ostendorf die Dorfgemein-schaft mit seinen Aktionen und sportlichen Aktivitäten bereichert“, freute sich Bürgermeis-ter Michael Higl. Der stellvertretende Landrat Heinz Liebert überbrachte die Glückwün-sche des Landkreises. „In Ostendorf wird eindrucksvoll demonstriert, dass man in einem kleinen Ort durch Zusammenhalt Großes erreichen kann. Im Mittelpunkt dieser Erfolgsge-schichte steht die aktive Vorstandschaft mit Johann Pröll an der Spitze, der das Ehrenamt seit mittlerweile 30 Jahren vorbildlich lebt“, lobte Liebert. Hans Pröll, Michael Dollinger und Gerhard Dollinger wurden schließlich für ihre 30 jährige vorbildliche und ehrenamtliche Vorstandstätigkeit mit der goldenen Ehrennadel und einer Urkunde des Bayerischen Lan-dessportverbandes (BLSV) ausgezeichnet. Weitere Ehrungen von Gründungsmitgliedern  wurden von der amtierenden Vorstandschaft vorgenommen. Für die musikalische Umrah-mung der Jubiläumsfeier sorgten die Unger – Buam.

 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.