Siedlergemeinschaft Römersiedlung freut sich über Mitgliederzuwachs

Ehrende und Geehrte bei der Siedlergemeinschaft Römersiedlung Herbertshofen (von links): Werner Grimm, Herbert Pohl, Günter Wünsch und Peter Gröger
Langjähriger Mitglieder geehrt. Verein zählt aktuell 102 Mitglieder


Meitingen – Herbertshofen. Ihre Hauptversammlung hielt die Siedlergemeinschaft Her-bertshofen-Römersiedlung unter großem Mitgliederzuspruch im Gesellschaftsraum des hiesigen Obst- und Gartenbauverein ab. Nach den Begrüßungsworten des ersten Vor-sitzenden Peter Gröger informierte Kassier Günter Pohl die Versammlungsteilnehmer über einen gesunden Finanz-haushalt, der von den beiden Revisorinnen Henriette Gutsmandl und Mandy Wenzel geprüft und für dessen ordentliche Buchführung der Kassier mit Lo-besworten bedacht wurde. Peter Gröger gab anschließend bekannt, dass sich der Verein derzeit aus 102 Mitglieder, 55 Aktive und 47 Fördermitglieder zusammensetzt. „Es war ein eher ruhigeres Vereinsjahr, dessen Aktivitäten und Veranstaltungen durchaus überschau-bar aber auch von Freude geprägt war, da die 100er Mitgliedermarke übersprungen wer-den konnte“, freute sich der Vor-sitzende Peter Gröger. In Lauingen besuchte eine Abord-nung der Siedlergemeinschaft an der Generalversammlung des Bezirks Schwaben, zwei Fachvorträge mit abschließenden Meinungsaustausch wurden durchgeführt und zehn Mit-gliedern zu deren runden Geburtstagen gratuliert. Leider, so Gröger, mussten wir im abge-laufenen Vereinsjahr den Tod von Maria Stark beklagen, die seit 60 Jahren zum Mitglie-derkreis der Siedlergemeinschaft zählte und zuletzt das älteste Vereinsmitglied war. „Die erfolgreiche Bilanz kann sich durchaus sehen lassen und zeigt, wie groß das Interesse an der Siedlergemeinschaft ist“, lobte der Vorsitzende die Arbeit im Verein am Ende seiner Ausführungen. „Die Herbertshofner Siedler sind eine gesunde Gemeinschaft, die durch Zusammenhalt und Gemeinschaftssinn das Dorfleben fördert und mit Aktivitäten prägt“, betonte Meitingens zweiter Bürgermeister Werner Grimm in seinem Grußwort.

Ehrungen langjähriger aktiver und fördernden Mitglieder

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit Ehrungen langjähriger aktiver sowie fördernder Vereinsmitglieder, die zweiter Bürgermeister Werner Grimm ge-meinsam mit dem Vor-sitzenden Peter Gröger vornahm. Für 50 jährige Mitgliedschaft wurde Herbert Pohl und Peter Meßmer das Treueabzeichen „Rose 50“ und eine Urkunde vom Verband überreicht. Für 40jährige aktive Mitgliedschaft erhielt Gertraud Künzl die „Treuenadel 40“ und eine Urkunde vom Verband. Für 40 jährige fördernde Mitgliedschaft konnte Helmut Rau ein Präsent und eine Urkunde der Siedlergemeinschaft entgegennehmen. Für 30 jährige ak-tive Mitgliedschaft wurden Adolf Bier und Günter Wünsch mit der „Treuenadel in Gold“ sowie einer Urkunde vom Verband geehrt. Für 20 jährige aktive Mitgliedschaft erhielten Johann Feiger und Franz Nußbauer das „Treuezeichen 20“ und eine Urkunde vom Verband.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.