1. Workshop "Shingitai Ryu Iaido" beim Budokan Saal a.d.D. am 14. April 2018

Zum 1. Workshop betreffend Shingitai Ryu Iaido lud Wolfgang Wimmer, Budolehrer aus der Marktgemeinde Meitingen, ein - Thomas Moser erklärte sich spontan bereit, dass hierfür der Budokan Saal zur Verfügung stehen würde.

Was war der Grund, was der Hintergrund?

Dies erläuterte Wolfgang den Teilnehmern gleich zu Beginn. Nach dem plötzlichen Tod von Patrick trat Wolfgang als Nidai Soke die von ihm gegenüber Patrick versprochene Stilnachfolge im Shingitai Ryu an. Neben den anderen dort vertretenen Budokünsten lag Patrick gerade in jüngster Zeit seine Interpretation und Verständnis des Iaido am Herzen. So war es Aufgaben von Wolfgang das umfangreiche, ihm von Myriam zur Verfügung gestellte EDV-Material zu sichten und auszuwerten. Daneben hatte Wolfgang von Patrick - wie sich bei seinem Tode herausstellte, als einziger - Filmmaterial betreffend der Formen des Shingitai Ryu Iaido bekommen. Dieses Material nahm Patrick alleine, selbst ohne Wissen von Myriam, in seinem Dojo auf und gab es Wolfgang zur Bewertung.

Es erforderte eine lange Zeit, bis letztendlich der Ryu im Iaido zusammengestellt, systemmatisiert und fixiert war und die Formen in chronologischer Abfolge niedergeschrieben waren. Als nächstes Projekt nahm Wolfgang dann eine DVD betreffend Shingitai Ryu Iaido in Angriff - auch dieses Projekt konnte er Ende 2017 abschließen.

Trotzdem eine der Maxime von Patrick diejenige war, dass jedem, egal welche körperlichen Voraussetzungen vorliegen, ohne Vorgaben betreffend einzelner Bewegungen der Zugang zum Shingitai Ryu möglich sein muss - und dies auch noch unter Berücksichtigung des Verständnisses betreffend den Bewegungen, so war es Wolfgang nunmehr ein Bedürfnis, eine "Formenfixierung" zu erstellen, angereichert mit theoretischen Kenntnissen.

Nach einem Austausch mit Thomas Moser, den Wolfgang bereits im jetztigen Stadium, im Falle des Falles, als Silnachfolger auch des Shingitai Ryu ernannte, war der Weg klar - ein Masterbook!

Dies zu erarbeiten bzw. zu Beginnen war nun Aufgabe des 1. Workshop. Hierbei ging es um
Grundsätzliche Bewegungen
Grundschnitte / Grundübungen
Geschichte betreffend Stilgründer und Stilentwicklung sowie
Shingitai Ryu Seitei Iai

Nachdem die Abläufe der einzelnen Formen behandelt wurden, ging es an die Detailarbeit. Hier wurde geklärt und fixiert, wie die Ausführung ist und welche Variationen möglich sind, jedoch auch, was wesentlicher Bestandteil ist.

Die Teilnehmer an diesem Workshop waren Iaidoka des VAK e.V. - viele folgen seit Etablierung dieses Ryu den Lehren von Patrick und nunmehr Wolfgang und alle trugen mit ihrem Verständnis der Bewegungen und Kenntnissen aus gelerntem dazu bei, dass dieses Projekt nun erfolgreich umgesetzt wurde.

Aber die Arbeit ist noch nicht zu Ende. Ein 2. Workshop, in welchem es um die Bereiche
Ashigaru-no-Kata
Ashigaru-no-Kata Oku Iai (Shingitai) und
Myo Shin Oku Iai
geht, ist bereits in Planung und soll im Dojo der JJ und Karate Schule Penzberg e.V. durchgeführt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.