"A Million Dreams" für ein Meitinger Mädchen bei der "Deutschen Meisterschaft" des Deutschen Tanzsportverbandes

rechts: Nina Berger, rechts: Sarah Förg (Foto: Nina Berger)
Eins der 28 Mädchen des Paul-Klee-Gymnasiums Gersthofen, die bei den Schwäbischen und Bayerischen Meisterschaften „Tanzen in der Schule“ gewonnen hatten und am 11. Mai auch zu den Deutschen Meisterschaften in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) antraten, war Nina Berger aus Meitingen. Beim Finale Bundeswettbewerb waren 42 Gruppen mit ca. 600 Tänzern aus sieben Bundesländern am Start. Ihre Präsentation – „Formation Gruppentanz Modern Styles“ erhielt von 7 Wertungsrichtern jeweils
Platz 1.

Das sportliche Mädchen Nina Berger, die seit vielen Jahren auch dem Reitsport nachgeht und liebend gerne Ski fährt, brannte für diese gemeinsame Aufgabe in diesem Team und durfte erfahren, dass Schule mehr sein kann als nur Lernen. Neben den schulischen Aufgaben an einem Gymnasium während des ganzen Schuljahres auch noch zusätzlich Zeit, Disziplin und Ausdauer für diese Team-Sportart des Tanzes einzubringen, verdient höchsten Respekt.

Das Maskottchen hatte ganze Arbeit geleistet. Trainerin und Lehrerin Carmen Rauh war stolz auf ihr über lange Zeit ausdauerndes und leistungsstarkes Team und über diese herausragende Leistung. „War das geil!“ Schon die Siege beim Bezirksfinale in Fischach und Landesfinale in Bayreuth begeisterte die Jugendlichen. Dass sie aber auch den Bundessieg schaffen würden, hatten sie selbst nicht zu träumen gewagt. So auch der Titel, der den Mädchen wohl auch Glück gebracht hat – „A Million Dreams“ von Anthem Lights und „Leave a Light On“ von Tom Walker. Entspannt und voller Erwartung gingen sie an den Start. Die jungen Tänzerinnen zeigten eine eindrucksvolle Darbietung. Verschiedene Elemente wie Sprünge, Hebefiguren und Bodenteile. An diesem Tanz gelang ihnen einfach alles und faszinierte die Zuschauer, die mit stetigem Applaus und Bewunderung dabei waren.

Bleibt Nina Berger aus Meitingen, die nächstes Jahr ihr Abitur machen wird, nur noch weiterhin viel Erfolg und Lebensfreude in ihrer weiteren Laufbahn zu wünschen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.